Ein neuer alter Feuerstein

Frage mit akzeptierter Antwort
Hallo zusammen,

nachfolgenden Feuerstein habe ich heute auf dem Acker (dort sind schon einige vierzig aufgetaucht) gefunden:



Das könnte ein Kernfußabschlag aus Westeuropäischem Feuerstein, leicht patiniert sein.

Viele Grüße,

Thorsten

Beste Antwort

Antworten

  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    Moin,

    wo, denkst Du ist der (Kern-)Fuß und wo der Schlagfächenrest? Kannst Du auf den Bildern Hinweispfeile machen?

    Ich kann da keinen Kernfußabschlag (Kernfußklinge) erkennen.

    Gruß

    Jürgen
    Bucentaur

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • Hallo Jürgen,

    ich habe einmal die vermeintlichen Abschlagsflächen markiert und die Unterseite zur Knolle hin.



    Hast du eine andere Idee? Vielleicht ein Schaber oder Kratzer?

    Viele Grüße,

    Thorsten
  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    bearbeitet 5. Januar #5
    Moin Thorsten,

    Deine Interpretation ist nicht schlüssig.

    Weißt Du denn wie so eine Kernfußklinge (Kernfußabschlag) entsteht?

    Hast Du schon einmal Abbildungen von Kernfußabschlägen gesehen?

    An meine komme ich gerade nicht dran. Eine Zeichnung müsste ich noch suchen oder anfertigen.

    Gruß

    Jürgen

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • Hallo Jürgen,

    wenn du das machen könntest, wäre das super. Ich suche auch verzweifelt nach einem Katalog, den man so einige Ansprachen entnehmen könnte. Ein paar Publikationen, wie z.B. Altsteinzeit und Mittelsteinzeit im Rheinland oder einiges von der Uni Kiel zeigen zwar viele Fotos, aber für mich als Laien anhand dieser Fotos eine mehr oder weniger zielsichere Ansprache zu tätigen, ist fast unmöglich  :#. Wichtig ist erst einmal, dass der Feuerstein gefunden und eingemessen wurde. Der und weitere werden wie bisher auch, dem LVR übergeben.


    Grüße

    Thorsten
  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    bearbeitet 5. Januar #7
    Moin Thorsten,

    mit "Altsteinzeit und Mittelsteinzeit im Rheinland" meinst Du "Alt- und Mittelsteinzeitliche Fundplätzte des Rheinlandes", von Stephan Veil, G. Bosinski et al.?

    Damit kann man auch nichts bestimmen. Aus Büchern bestimmen ist nur mit Eigenenfahrung möglich und dann auch noch schwierig. Da bedarf es großer eigener Erfahrung und den direkten Kontakten und Austausch mit Fachleuten.

    Kennst Du Dich mit den Fachbegriffen am Artefakt aus?

    Sende mir per PM eine E-Mail-Adresse, ich schau mal, was ich für Dich bzw. über Deine Region etwas habe.

    Hast Du denn bereits Funde, die vom Amt archiviert wurden? Dann bitte mal zeigen.

    Gruß

    Jürgen

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    Moin,

    habe mal skizziert wie eine Kernfußklinge entsteht.

    Die ersten vier Klingen sind bereits abgeschlagen, zu sehen sind die negativen Abbaubahnen (1 - 4).

    Der fünfte Abschlag misslingt, weil der Schlag zu steil und zu fest ausgeführt wurde, die kinetische Energie geht bis unten durch und trennt den Kernfuß mit ab - ein sogenannter Schlagunfall in Form einer Kernfußklinge.

    Die Ventralseite (nicht im Bild) der Kernfußklinge ist konkav und glatt, die Dorsalseite weist von zuvor geschlagenen Klingen Grate auf.

    Gruß

    Jürgen



    Annelinde

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • Hallo Jürgen,


    das ist toll. Da kann ich sehen, dass ich doch daneben lag. Mit deiner Zeichnung wird es schon verständlicher.
    Unten einige Beispiele mit Ansprachen eines bekannten Experten (Fotos © by FB_Thorsten).Leider habe ich keine weiteren Fotos, da alle Artefakte abgegeben wurden.



    Klinge, Westeuropäischer Feuerstein




    mediales (Dolch-)Klingenfragment, kantenretuschiert, Jungneolithikum, grauer
    Westeuropäischer Feuerstein



    flacher Restkern, sekundär ausgesplittertes Stück, äolisierte Rindenflächen und
    Geschieberindenrest, patiniert, Baltischer Feuerstein



    kubischer Restkern, verschiedene Abbaurichtungen, westeuropäischer Feuerstein



    proximales Lamellenfragment, westeuropäischer Feuerstein?



    kleiner kubischer Restkern, viel Rinde, bläulich patiniert, Baltischer Feuerstein



    proximales breites Abschlagfragment, Rindenreste, dick weiß patiniert, Baltischer
    Feuerstein



    Maasei



    kleiner kugeliger Restkern, mehrere Abbauflächen zueinander verdreht, an
    Frostscherbe, Baltischer Feuerstein, weißlich patiniert



    kleiner distaler Kernfuß/Präparationsabschlag, Baltischer Feuerstein, Rindenreste




    distale Kernfußlamelle, Kernabbau an Abschlag, Kieselschiefer




    Beilkörperfragment, Amphibolit o.ä., Neolithikum




    neolithische Steinzeitklinge


    Um noch einmal auf den o.a. Feuerstein zu kommen: Wenn ich deine Zeichnung richtig interpretiere, könnte man diesen, da eine konvexe Oberfläche (Rückseite) vorhanden ist, als Abschlag oder weitergehend als Werkzeug ansprechen.

    Viele Grüße,

    Thorsten

    StoneMan
  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    Moin,

    da hast Du mich mit Deinen Bildern "links überholt", die sehe ich erst jetzt.

    Zu Deinem vorgestellten Stück. Ein konvexe Oberfläche (Rückseite) [Dorsalseite] macht noch keinen Stein zu einem Artefakt.
    Ein Werkzeug ist es nicht, selbst als Abschlag kann ich es - allein aufgrund der Fotos - nicht mit gutem Gewissen einstufen.
    Ein Abschlag wäre natürlich ein Artefakt.
    Ein Abschlag muss aber einen Schlagflächenrest und einen Bulbus aufweisen um ihn als solchen zu bestimmen.

    Nun zu den anderen Fotos von unten, die letze Klinge ist sehr schön, sie ist vermutlich aus Rijckholt-Feuerstein.

    Das Beilfragment müsste einen Schliff aufweisen, den ich nicht ausmachen kann.

    Distale Kernfüße sind immer nur terminal, sodass das nicht erwähnt erden muss (Doppeltgemoppelt).
    Kernfußlamelle, Kernabbau an Abschlag, Kieselschiefer - an Lydit traue ich mich nicht ran.

    Kernfuß/Präparationsabschlag und kugeliger Restkern - kann ich aufgrund der Fotos nichts zu sagen, ebenso zu dem Rest außer zwei Stücken.

    Maasei ist klar.

    Zum "medialen (Dolch-)Klingenfragment, kantenretuschiert" würde ich aufgrund des Foto lediglich ein Weder kann ich medial erkennen noch Retuschen - ergo wäre es ein Klingenfragment - mehr nicht.

    Zeigt also, dass es notwendig ist Fotos / Dokumentationen nach bestimmten Regeln zu erstellen, damit eine Bestimmung im Bereich des möglichen kommt.

    Aber immerhin beweisen Deine Fundstücke, dass Du weitersuchen musst.

    Gruß

    Jürgen
    SvenHornBucentaur

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • Hallo Jürgen,

    weitersuchen auf jeden Fall. Teilweise liegen o.a. Funde nur einige Meter auseinander. Anhand der Funde werden durch eine Fachfirma archäologische Untersuchungen stattfinden. Das ist m.E. schon bemerkenswert.

    Grüße,

    Thorsten



  • FB_Thorsten schrieb:
    Hallo Jürgen,

    weitersuchen auf jeden Fall. Teilweise liegen o.a. Funde nur einige Meter auseinander. Anhand der Funde werden durch eine Fachfirma archäologische Untersuchungen stattfinden. Das ist m.E. schon bemerkenswert.

    Grüße,

    Thorsten



    Hallo Thorsten,
    weshalb,
    die Veranlassung dazu erschließt sich mir alleine auf Basis der hier vorgezeigten Steine leider nicht?

    Bucentaur
    StoneMan
  • Hallo Bucentaur,

    ganz einfach: Es handelt sich um ein ausgewiesenes Baugebiet.

    Grüße,

    Thorsten
  • Hallo Thorsten,
    diese Info konnte man deinen Angaben bislang nicht entnehmen.
    Wann ist der Baubeginn geplant?

    Bucentaur

  • Hallo Bucentaur,

    Baubeginn sollte eigentlich letztes Jahr sein. Nun gibt es eine kleine Verzögerung...
    Die erste Prospektion ist auch schon gemacht; nun wird anhand der Oberflächenfunde die Lage der Sondagen ermittelt und durchgeführt. Ich gehe mal davon aus, dass in ca. 3 bis 4 Monaten mit den ersten Erdbewegungen für die Baustraße zu rechnen ist. Da gibt es dann wahrscheinlich auch wieder einiges zu finden - oder auch nicht :#

    Grüße,

    Thorsten


Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.