mehrere Objekte, Ackerfunde

Frage mit Antworten
Hallo, ich suche endlich Mal jemanden, der mir sagen kann, ob diese Funde vonder Natur geschaffene Zufallsformen sind oder nicht.

Ich spaziere viel an Flussläufen herum und interessiere mich für besondere Steinformen.

Objekt 1 ist 5 cm lang und 3 cm breit, triangulär, hat winkelförmig abfallende Kanten,, die aber nicht scharf sind (Erosion?) über das Material kann ich nichts sagen, kenne mich da nicht aus.

Objekt 2 hat eine Länge von 5 cm, eine Breite von 3,8 cm und ist an den Kanten scharf und auf der Rückseite ist eine weisse andere Oberfläche des Steins.

Das dritte Objekt ist 4,8 cm lang und 3,4 cm breit. hat eine Dreiecksform Aussenseiten sind jeweils weissliches Gestein.

Dann noch mein drittes Objekt, einen auf einem Acker gefundenen Stein mit rötlichen Spuren, kann ggf. von einem Pflug sein.

Meine Frage: Kann es sein, dass davon etwas der Archäologie zuzuorden ist?

Antworten

  • in Kindheit gefundene Objekte, wahrscheinlich bayerische Alpenregion, beim Wandern, daher leider keine besseren und detaillierteren Angaben.

  • SvenHornSvenHorn LeipzigUser
    Hallo,

    an diesen Steinen sind leider keinerlei Bearbeitungsspuren zu erkennen. Deshalb keine archäologisch interessanten Stücke. Aber durchaus ungewöhnliche Formen!

    Viele Grüße
  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    Moin,

    da kann ich Sven bestätigen, das sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine Artefakte.

    Siehe auch hier, was die Natur so drauf hat:





    Dennoch möchte ich Dich ermutigen, weiterhin die Augen auf beim Wandern.

    Gruß

    Jürgen




    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • Moinsens,

    wie die anderen schon schrieben, leider kein Treffer...

    Die Rostlinien auf dem Quarzit müssen nicht zwangsweise vom Pflug stammen. Es können auch eisenhaltige Einlagerungen sein, welche anfangen Rost zu bilden, sobald der Stein mit Sauerstoff zu tun bekommt.
    Vor Jahren hatte hier ein Teilnehmer im Forum versucht, aus den Linien und Flecken prähistorische Landkarten etc. zu lesen... ;-)
    Im Falle Deines Steines hätte er sicher einen gezeichneten Jäger mit Wurfspeer erkannt... ;-)
    Aber Mutter Natur ist eben auch eine begnadete Künstlerin.

    Gruß
    Irminfried
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.