Bronze Artefakt

Carlson79Carlson79 WiesbadenUser
Hallo Forum,

Könnt Ihr bitte mal einen Blick auf dieses Artefakt werfen?

Oberflächenfund / Bronze





Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und
ein echt gutes Wochenende

Salve


Kommentare

  • Carlson79Carlson79 WiesbadenUser
    Moin - ich vergaß zu fragen, ob Ihr mir sagen könnt was das sein könnte, vielleicht sogar genauer was das ist ?

    Danke ;)
  • Carlson79Carlson79 WiesbadenUser
    Daumen nach Unten ?  Was habe ich falsch gemacht ?

    NFG`ler / gemeldet / Hessen - Ackerkrume ohne Detektor / Augenmerk auf nicht metallisches, ... Diese Teil ist in über 10 Jahren dass 10`te aus Buntmetall...

    Es machte mich neugierig deswegen wollte ich hier schonmal nachfragen, ob Ihr wisst was es ist oder sein könnte.

    Nun gut - trotzdem eine gute Woche
    Danke für Eure Aufmerksamkeit

    Servus
  • SvenHornSvenHorn LeipzigUser
    Hallo Carlson79 

    die paar Infos haben noch gefehlt, entschuldige Bitte den Daumen.
    Weiterhelfen kann ich dir aber leider auch nicht.

    Viele Grüße
    StoneMan
  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    Moin,

    @ Sven,
    den thumb down kannst Du in dem Beitrag mit einem Klick darauf wieder entfernen.

    ; Carlson79,

    gerade unter dem Aspekt, weil Du NFG`ler bist und in Hessen Deine Funde meldest, ist es kaum nachvollziehbar, dass von Dir nicht alle notwendigen Informationen von Dir kommen.

    Obligatorisch ist der ungefähre Fundort, Hinweise auf die Umgebung und ggf. Hinweise auch Beifunde - auch der Hinweis keine Beifunde ist eine notwendige Information.

    Bitte nicht als Meckern auffassen - Danke.

    Gruß

    Jürgen

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • SenseSense Reinickendorf User
    Hallo @Carlson79

    Ergänzende Infos wären sicher hilfreich und was den Werkstoff betrifft beschreibst Du "Bronze" ?
    ist das Bronze ?
    Für mich sieht das aus wie eine Grubberspitze die mal lackiert war.
    Farbanhaftungen wie brauner Primer und darauf schwarzer Lack sind ja sichtbar.

    Wenn Du Lust auf eine Werkstoffanalyse hast dann meld Dich bei mir.

    Gruß Sense
  • SvenHornSvenHorn LeipzigUser
    Hallo,

    für eine Grubberspitze ist es wohl etwas klein? 
    Aber wenn es Buntmetall ist, könnte es mal die Spitze eines Lötkolbens gewesen sein.

    Viele Grüße

    P.S. Den Daumen habe ich nicht wegbekommen  :/ .
    Carlson79
  • SenseSense Reinickendorf User
    hallo @SvenHorn

    Eine Lötkolbenspitze ist generell unlackiert wegen der thermischen Belastung.

    Den Daumen nach unten bekommst Du nur weg wenn du den Beitrag nochmals
    mit Daumen runter bewertest - Als klick solange auf  Gefällt mir nicht bis es verschwindet.

    Gruß Sense
  • SvenHornSvenHorn LeipzigUser
    bearbeitet 9. Mrz #9
    Sense schrieb:
    hallo @SvenHorn

    Eine Lötkolbenspitze ist generell unlackiert wegen der thermischen Belastung.

    Den Daumen nach unten bekommst Du nur weg wenn du den Beitrag nochmals
    mit Daumen runter bewertest - Als klick solange auf  Gefällt mir nicht bis es verschwindet.

    Gruß Sense
    So, der Daumen ist weg, ich hatte Bedenken, dass dann zwei da sind  :) .
    Ich gehe davon aus, dass das kein Lack ist, sondern eine Patina. Und darunter Kupfer. Aber dazu brauchen wir mehr Informationen.

    Viele Grüße
    StoneMan
  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    bearbeitet 9. Mrz #10
    ... erledigt. Sven hat es geschafft - ich hatte wohl den letzten Beitrag nicht gesehen B)

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • Carlson79Carlson79 WiesbadenUser
    bearbeitet 9. Mrz #11
    Hallo - Danke :)

    Bitte um Entschuldigung, wegen mangelnder Informationen.


    Es handelt sich um ein Gebiet im südlichen Hessen / Wiesbaden.
    Seit 3 Jahrzehnten von mir "betreut".

    Nach vielen Jahren der Begehung und Sichtung, der bisherigen Funde, ist eine Wüstung im Gespräch. Diese ist aus der Luft, auch auf alten Aufnahmen nicht zu erkennen.

    Das Liegemillieu ist, ein heller, rötlicher und stark kalkhaltiger Löss.

    Alle meine "Bronze Artefakte " zeigen wenig Edelrost, vielmehr eine rötlich, glänzende Oxidationsschicht, welche Ihr als vermeintlichen Lack ansprecht. Das ist garnicht so verkehrt, denn es fühlt sich auch ähnlich an. Glatt, klebrig, lackiert,...

    Ich sage Buntmetall, da diese Objekte nicht magnetisch sind !


    Die Fundsituation beschreibt Objekte aus sämtlichen Gebieten des täglichen Lebens. Aber auch Artefakte, welche auf gewaltsame Auseinandersetzung hinweisen wollen.

    Eine vollständige Präsentation wird gerade vorbereitet.


    Meine Gedanken zu dem hier vorgestellten Artefakt sind folgende:

    -Spitze eines Projektiel`s / Armbrustbolzen, Wurfspeer, etc. . In Massenproduktion gegossen.
    ( In diesem Zusammenhang fällt die bestoßene Spitze auf / evt.auch die verbogene "Finne" )

    -Ein Senklot

    -Ein Werkzeug ( Hammer ) möchte ich derzeit ausschließen, da mir es komisch vorkommt, wieso man dafür Bronze nehmen wollte. Es sei denn, es ist sehr alt.



    Begleitfunde in dem Areal dieses Artefaktes sind zum Bleistift:

    -Schlacken ( werden seit kurzem mit beprobt und aufgenommen )
    -Dachschiefer, Ziegelbruch, Glas / alt in zweiteiliger Holzform geblasen
    -Musketenkugeln / Flintensteine
    -geschmiedete Nägel, Haken, Eisenbarren
    -Blei / gegossen, Spritzer, Klumpen
    -Obsidian, Marmor, ..  ( ortsfremd )
    -viel Steinzeug gedreht / aber auch weichgebranntes nicht gedrehtes Tonmaterial  ( sehr wenig 3 Scherbchen bislang )
    -Elfenbein / Horn / Bein / Knochen aus Schlachtung - auch prähistorsch...
    -Naturstein bearbeitet
    -Zemente, Putze, ... Fragmente von Kachelöfen, etc...
    -Spielzeug

    Wir ziehen gerade einen Bogen durch alle Epochen...

    Aufgrund der Aktualität und der Tatsache geschuldet dass seltsame Dinge passieren, möchte ich an dieser Stelle vorerst keine weiteren Angaben zu dem genauen Gebiet machen.
    Gerne jedoch, möchte ich Euch zu weiteren Ergebnissen und Funden informieren und beteiligen.


    Alle Funde sind oder werden ordentlich und nach allen wissenschaftliche Vorgaben, angesprochen, dokumentiert und dem hessischen, archäologischen Fundzusammenhang zugeführt !!!


    Vielen Dank Euch - und bitte fragt und inspiriert... einstweilen Dank und jedem eine schicke Zeit.

    Salve
    SvenHornkurtiStoneMan
  • Carlson79Carlson79 WiesbadenUser
    bearbeitet 9. Mrz #12
    Danke Svenhorn  ;)
    Werde mich revangieren !
    StoneMan
  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    bearbeitet 9. Mrz #13
    Moin,

    @ Danke Carlson79,

    mehr Informationen gehen kaum.

    Tut mir leid, dass ich nicht wirklich helfen kann, meine Nickname ist Programm ;-)

    Mein unmaßgeblicher Eindruck, neuzeitlich, industriell. Brainstorming: 

    An den erwähnten Lötkolben hatte ich ursprünglich schon dran gedacht und wieder verworfen. Würde ich dennoch nicht ausschließen wollen.

    Dorn oder Raste eines XY-Mechanismus.

    Gruß

    Jürgen

    PS mein Tipp (auch wenn Du nicht so erbaut davon bist) > Sucherforum.
    Wie ich an anderer Stelle schrieb - da sind einige zertifizierte Sondler mit NFG, die sich mit Metallfunden gut auskennen.



    SvenHornCarlson79

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • Carlson79Carlson79 WiesbadenUser
    Hallo,

    Also ich finde die Idee ( Idea, griechisch für = Das Bild )
    mit der Lötkolbenspitze echt treffend.

    Werde das mit dem Sucherforum mal machen und Euch informieren.

    Danke einstweilen und ein gutes WE

    Carlson
    StoneMan
  • Hallo zusammen,

    mich erinnert das Ding an die Spitze einer Egge in der Landwirtschaft. Es gibt Eggen, wo die Spitzen ersetzt werden können. Hier ein modernes Teil: https://ifitness.ng/Grubberscharen-128521-Grubberscharren-mit-Schrauben.xhtml

    LG

    Sense
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.