Nach Jahren mal wieder besucht

Guten Tag allerseits nach einer längeren Pause möchte ich mich mal wieder melden. Heute habe ich mir mal die Zeit genommen und bin mal in eine Gegend bei uns gewandert die in unserer Kindheit als es noch kein Handy gab unser Zuhause war . Ich war erschrocken wie sich alles verändert alles war verwildert und es war ein Kampf mein Ziel zu erreichen . Als Kinder haben wir hier rum gedollt und auch tappen und suchen gespielt .Meine Kameraden haben mich nie gefunden und sie konnten auch nach langer gemeinsamer Suche mich nie finden .Es blieb mein Geheimnis ich sagte ihnen nur ich war in der Vergangenheit . Um nicht in Rätseln zu sprechen versuche ich mal ein paar Bilder zu laden und ich habe mal fotografiert das Loch (die Grabkiste in der ich mich versteckte ) ,ich hatte ja Zeitund da begutachtete ich staunend die glatten geraden Wände .Der Eingang zeit nach NORD /WEST ,was meint ihr wer waren die Erbauer Rösser oder Glockenbecher oder ? Vielleicht hängt sich wer mit rein 

Kommentare

  • SvenHornSvenHorn LeipzigUser
    Hallo hankelhans,

    schöne Bilder zeigst du da. Das Bodendenkmal ist den Landesarchäologen bestimmt bekannt.
    Wenn es sich noch in Sachsen-Anhalt befindet, kannst du es hier: https://lda.sachsen-anhalt.de/denkmalinformationssystem/ eventuell finden. Ob es das für Thüringen und andere Bundesländer auch schon gibt, weiß ich nicht.
    Ansonsten solltest du mal einen amtlichen Archäologen kontaktieren, mit genauer Ortsangabe.

    Viele Grüße 
  • ich denke das Thüringen das nicht kennt ,die Ausgrabung war etwa so 1930 und  das Grab liegt so ziemlich auf der Landesgrenze Thüringen /s.Anhalt 
  • RayGeeRayGee MünchenUser
    Leider kann ich fast nichts zur Lösung der Frage beitragen - ich würde aber sagen, dass es kein Erdstall wie z. B. in Niederwünsch (SA) ist. 
    Ich hatte aber bereits mal tel. Kontakt mit einem freundlichen MA der Denkmalbehörde im nö Thüringen der mit unkompliziert Auskunft gegeben hat. Kontakt könnte ich ggf. weitergeben.
    Weiß jemand wie der Erfassungsstand der Daten des Denkmalinformationssystems in Bezug auf Bodendenkmäler von SA ist. Diverse Ringgrabenanlagen (z.B. Kelbra/KYF) oder der ganze Bereich westlich von Pömmelte sind dort nicht farbig markiert. Vielleicht starte ich dazu aber auch ein eigenes Thema.
    SvenHornRandomHH
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.