Suche Wappen

Frage
bearbeitet 20. Juli in Funde #1
Hallo Freunde,
bei Feldarbeiten in Oberfranken (Westlicher Ldk Bayreuth) habe ich eine alte Plombe gefunden. Durchmesser 11mm. Kann jemand das Wappen identifizieren? Oben ist ein Ritterhelm mit Verzierung zu erkennen, wie es häufig bei Wappen von Adelsgeschlechtern der Fall ist. Darunter ein Schildwappen mit einer Figur, dessen linke Bein angewinkelt ist, da Fuß auf ein Objekt zu stehen scheint. In der Hand hat die Figur eine Art Stangenwaffe. Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand das Wappen zuordnen könnte. Auf der Rückseite ist leider rein gar nichts mehr zu erkennen. 

Antworten

  • Hallo Großer,

    hmmm, sieht aber nicht Blei aus! Ist also keine Plombe?

    Gruß,
    Hugin
  • Hi,
    Ich bin kein Sondler oder Archäologe, habe dieses Objekt rein zufällig bei Feldarbeiten entdeckt. Entsprechend kann ich leider auch keine genauen Infos zum Material oder einer möglichen Verwendung gegeben.
  • Hallo Alois ?,

    so wie du die Figur beschreibst, könnte es sich um den Hl. Georg handeln. Er hat meist eine lange Stange, bekämpft damit den Drachen. Der Kapf 'Gut' gegen 'Böse' ist Grundlage der Legende, Jungfrauenerrettung und Bekehrung zum Christentum. Den Hl. Georg gibt es in vielen Wappen. z.B. in Schleswig Holstein, Heide

    Leider erkenne ich das Motiv nicht auf deiner Plombe, dafür reicht mein Vorstellungsvermögen nicht. Mit viel Phantasie könnte man das "Gewellte" als Schuppen des Drachen bezeichnen.

    Es könnt aber auch ein Schaf sein und deine Plombe schützte einst Wolle. Wer weiß?
    LG Annelinde



    Szkutnik
  • SzkutnikSzkutnik HamburgUser
    Moin

    Blei, Zinn, Zink, (auch Aluminium) bilden weißliche Oxydschichten. Auch deren Legierungen miteinander.

    Schade, daß es keine Seitenaufnamen gibt.

    Gruß Chris 
    Annelinde
  • Schon mal vielen Dank. Bilder von Seite und Rückseite liefere ich nach!
  • a.brunna.brunn Halle (Saale)Admin
    Hallo,
    mich erinnert das Motiv tatsächlich eher an ein Schaf. Ich habe mal ein wenig mit dem Foto herumgespielt. Das Ergebnis könnte man als ein Agnus Dei Motiv deuten (Schaf mit einer Fahne/Banner). Vielleicht handelt es sich um ein Pilgerzeichen?


    AnnelindeStoneManRandomHH

    Mit besten Grüßen,
    Andreas Brunn

    www.archaeologie-online.de

  • SzkutnikSzkutnik HamburgUser
    Hi

    Eventuell ein dünnes Papier  auflegen und mit einem Bleistift (flachgehalten) ohne Druck abschraffieren.
    So würdest Du zerstörungsfrei eine Kopie erhalten, auf dem man das Motiv besser erkennt. Bitte vorher mit einem Centstück üben. Auch ein Scanner könnte Details zerstörungsfrei erkennbar machen.


    Gruß Chris 
    Annelinde
  • @Andreas: Auf deinem Bild kommt das Schaf gut raus. Das merk ich mir! ;)  
    @ Alois: Schau doch mal da:

    http://www.heimatkundeverein-reichenhall.de/downloads/hb/hb_2013_sieben.pdf

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Salzregal

    Bad Reichenhall hatte um 1297 das Agnus Dei im Siegel.
    Da gab es damals schon Solequellen.
    Vielleicht ist dein Stück eine Salzplombe. Eine neuere, sehr schlichte, habe ich zuhause.
    LG Annelinde


    RandomHH
  • Ich erkenne da auch eher ein lockiges Schaf mit flatterndem Banner. Das Agnus-Dei-Motiv war auf Siegeln weit verbreitet. Siehe allein in Engand:
    https://finds.org.uk/database/search/results/objecttype/SEAL+MATRIX/description/agnus+dei/page/1

    Z. B. dieses kommt deinem Abdruck recht nahe:
    LG Barbara


    Annelinde
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.