Altersbestimmung Nagel

Frage mit Antworten
Guten Tag,
wir haben in unserem Garten an einem Hang in St. Gallen diesen Nagel gefunden. Er lag oberflächlich, wegen der Steilheit des Hangs rutscht aber immer wieder Erde ab. Weitere Gegenstände haben wir nicht gefunden.
Kann jemand eine grobe Altersangabe machen?
Besten Dank,
Christoph

Antworten

  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    Moin,

    Nägel lassen sich kaum ohne Befund und ohne Beifunde bestimmen.

    Sie kommen über einen sehr großen Zeitraum in allen Variationen vor.

    Selbst eine grobe Altersangabe ist ohne die genannten Kriterien kaum möglich.

    Er ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht industriell hergestellt - genauer geht nicht.

    Gruß

    Jürgen

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • RandomHHRandomHH User
    bearbeitet 15. May #3

    Größere Nägel, wie dein Fundstück, wurden aus Draht maschinell erstmals etwa um 1850 produziert. Dabei wurde der Draht von der Maschine gehämmert und dadurch, von Kopf bis Spitze, in Form gedrückt. Bei deinem Stück kann man noch gut den eckigen Querschnitt erkennen. Ich selber besitze noch ein paar solcher Nägel von einer der letzten Vorführungen einer historischen Maschine in unserem Stattteil.

    Industriell produziert sah dann also so aus (Video – alte Nagelmaschine – Schweiz):


    Vielleicht stammt dein Nagel ja aus genau dieser Maschine. ;)

    Hier einer meiner Nägel:




  • Moin, danke für die schnelle Antwort. Mal sehen, ob noch weitere Gegenstände auftauchen.
    Grüsse, Christoph 
  • Danke für den weiteren Hinweis. Interessant! Für mich sieht der Nagel eher älter und nach Handfertigung aus- da ziemlich krumm und asymmetrisch.
    viele Grüße  
  • Christoph schrieb:
    ...da ziemlich krumm und asymmetrisch.
    Vielleicht beim Einschlagen verbogen und über 100 Jahre im Erdreich verrostet? ;)

  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    bearbeitet 15. May #7
    Moin,

    Christoph schrieb:
    ...
    Für mich sieht der Nagel eher älter und nach Handfertigung aus- da ziemlich krumm und asymmetrisch.
    ...
    was ist für Dich "älter"?

    Und zur Handfertigung hatte ich doch zuvor geschrieben:
    StoneMan schrieb:
    ...
    Er ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht industriell hergestellt - genauer geht nicht.
    ...
    Wenn Du nun eine römische Schuhsole finden solltest, so passt Dein Nagel nicht dazu, auch nicht zu einem Hufeisen (Hufnagel) und nicht zu einem Wagenrad (Achsnagel).

    Die von mir genannten Beispiele hätten sogar Merkmale wodurch sie ~ bestimmt werden könnten.
    Bei Deinem Nagel ohne markante Merkmale hängen wir in der Luft.

    Gruß

    Jürgen

    Nachtrag / Ergänzung

    Die von mir gefundenen Nägel sind aus durch römische Münzen gesichertes Umfeld.
    Ob denn die Schuhsohle (Nägel steckten drin) und die anderen Nägel tatsächlich römisch
    sind ist nicht gesichert, denn bald waren die Franken dort.


    Bild 1 Schuhsohle mit Nägeln

    Bild 2 Diverse Nägel

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.