Luftbilder eines Waldes

StoapfalzStoapfalz User
bearbeitet 5. April in Funde #1
Hallo Forumsmitglieder,

Habe da mal ein paar Fragen zu diesen 3 Luftbildern die ich durch den Bayernatlas gefunden habe.
Habe auf dieser Seite den Punkt Geländerelief angewählt und deswegn ist alles grau und mir wird angezeigt wie dort die Bodenbeschaffenheit ist.

Position:
Die drei Aufnahmen befinden sich in einen Umkreis von 100m in einen riesigen Wald auf beieinander.
Ich stelle mir nur die Frage ob eines der Objekte vielleicht etwas mit einen Grabhügel oder anderen geschlichtlichen Sachen zu tun haben könnte.
Können Sie mir vielleicht dabei weiterhelfen?

Die Bilder in diesem Wald sind vom Bild 2, weiß nicht genau ob man viel erkennen kann. Alle Hügel befinden sich auf einer Anhöhe, aufjedenfall befindet sich der größte Hügel direkt an dem Teil wo die Anhöhe am höchsten ist.

Bild 1 finde ich sehr interessant, wenn ich es mit Bilder von Grabhügeln haben die Keise ein ähnlichkeit. kann aber auch sein das es irgendwie natürlich entstanden ist.

Danke für eure Antwort.
Post edited by a.brunn on

Kommentare

  •  ;Stoapfalz

    Hallo Stoapfalz,

    hast Du es schon mal mit dem "Bayerischer Denkmal-Atlas" versucht ?
    Da gibst Du den Ort ein wie bei Google-Earth und kannst dann durch die Gegend surfen. Bestehende Bodendenkmale sind da eingetragen.

    Gruß
    Kurti



    Luci21RandomHHStoapfalz
  • Auf dem letzten Realfoto gibt es eine Stelle, an der der Boden durchpflügt wurde. Ob das wohl Wildschweine waren? (Ein Schelm, der Böses dabei denkt. o:) )
  • Hey Kurti,

    Danke für deine Antowort.
    habe diesen Ort ja auf Bayerischer Denkmal-Atlas gefunden.
    Aber es ist kein Bodendenkmal bekannt im bereich dieser Stelle.
    Aber haben sie vielleicht eine Vermutung was das sein könnte?
  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    Moin,

    was auch immer es ist, Bilder mit genauen Ortsangaben (Koordinaten) sind hier nicht erwünscht.

    Zitat:
    Wenn Sie hier eine Anfrage zu einem Fundstück machen, sollten Sie folgende Informationen beifügen:
    • Fundort (ungefähre Angabe, [...])


    @ Stoapfalz, weißt Du warum das wichtig ist?

    Gruß

    Jürgen

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • kurtikurti User
    bearbeitet 4. April #6
    ;Stoapfalz

    Hallo Stoapfalz,

    natürlich könnte es sich um keltische Grabhügel handeln. Man könnte sogar die Umrisse einer Keltenschanze vermuten !? Das bleibt aber bei den Informationen nur Spekulation.

    Da Du schon den  Denkmal-Atlas (Du schriebst "Bayernatlas" ) benutzt hast, wende Dich doch gleich mit den Fotos und genauen Angaben an das BLfD.  Dort kann man am besten einschätzen, um was es sich da handeln könnte.

    Gruß
    Kurti

    Nachtrag:

    Bist Du vielleicht in diesem Gebiet unterwegs ? Da gibt es viele Hügelgräber in den Wäldern um Breitenbrunn / Dürn in der Stoapfalz !
    Post edited by kurti on
    StoneManSvenHorn
  • Hallo Kurti, 
    auf welchem Bild vermutest (magst) du die Schanze (zu vermuten)? 🤔




  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    bearbeitet 4. April #8
    Moin,
    kurti schrieb:
    ;Stoapfalz

    ...
    Nachtrag:

    Bist Du vielleicht in diesem Gebiet unterwegs ? Da gibt es viele Hügelgräber in den Wäldern um Breitenbrunn / Dürn in der Stoapfalz !

    ...
    StoneMan schrieb:
    ...
    ...Bilder mit genauen Ortsangaben (Koordinaten) sind hier nicht erwünscht.


    Auf dem ersten Bild stehen die Kordinaten. Daher gehört es gelöscht!

    In einem anderen Forum veröffentlicht und schon laufen da Sondengänger und graben das Land um!
    Eine Zusammenarbeit mit der Archäologie suchen die nicht.
    Die sehen Archäologen als Feinde an!

    Gruß

    Jürgen

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • kurtikurti User
    bearbeitet 4. April #9
    ;reeholz 


    Hallo Reeholz,

    auf Bild 3 zeichnet sich in der linken Markierung ein Rechteck ab, aber vergiss es, das ist rein spekulativ.

    ;StoneMan

    Jürgen schrieb:
    Auf dem ersten Bild stehen die Kordinaten. Daher gehört es gelöscht!


    Hallo Jürgen,

    richtig, dass Bild sollte man löschen!
    Was ich veröffentlicht habe ist bereits öffentlich gemacht durch das BLfD und für jeden "Schatzsucher" zugänglich !  
    Wenn  Stoapfalz tatsächlich das gleiche Gebiet meint, dann verrät er mit der Offenlegung keine neuen Ortsangaben und wenn er es verneint ebenfalls nicht, wenn das erste Bild gelöscht wird !

    Ich sehe gerade, wenn ich mich nicht verlaufen habe, dann ist es nicht das gleiche Gebiet. Egal, ich habe immer einen Spaten dabei !  B)

    Gruß
    Kurti

    P.S.

    Aufgefallen ist mir aber, dass die URL immer nur die allgemeine Geo-Karte öffnet. Über diese kommst Du dann hierhin und weiter zum "Denkmalatlas" und der "Denkmalliste". In Bayern wird das ja absichtlich veröffentlicht, damit die "Schatzsucher" wissen wo sie nicht suchen dürfen.
    Post edited by kurti on
  • Hallo,

    wie kann ich das Bild nachträglich löschen?
    Danke

  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    Moin,

    da wendet man sich an den Administrator.

    Gruß

    Jürgen

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • a.brunna.brunn Halle (Saale)Admin
    Hallo,
    ich habe das erste Bild jetzt gelöscht.
    kurtiStoneMan

    Mit besten Grüßen,
    Andreas Brunn

    www.archaeologie-online.de

  • ;Stoapfalz

    Hallo Stoapfalz,

    Du kannst jetzt im Gebiet " Breitenbrunn / Dürn " die vom BLfD angegebenen "Grabhügelfelder" mal im "Denkmal-Atlas" anfahren und mit "Geländerelief " sichtbar machen. Dadurch hast Du einen guten Vergleich zu Deinen jetzigen Bildern.
    Ansonsten auf jeden Fall melden.  ;)

    Gruß
    Kurti
  • Hallo,

    danke für ihre hilfe.
    Nach genaueren vergleichen meiner Hügel mit den Grabhügeln in Breitenbrunn finde ich das meine gefunden Hügel nicht so aussehen wie Grabhügel.
    Was denkt ihr dazu, habe gelesen das es vielleicht eine Keltenschnaze sein könnte, da es dort einen viereckigen Umriss gibt.

    Gruß
    Michael
  • Aber dafür haben andere Grabhügeln die in meiner Gegend gefunden wurden wiederum doch einen gemeinsamkeit mit disen Hügeln
  • kurtikurti User
    bearbeitet 5. April #16
    ;Stoapfalz

    Stoapfalz schrieb:
    Aber dafür haben andere Grabhügeln die in meiner Gegend gefunden wurden wiederum doch einen gemeinsamkeit mit disen Hügeln

    Gut, das wäre ja dann umso mehr ein Grund Deine Entdeckung zu melden, wenn sie an der Stelle noch nicht eingetragen ist. Sicher wirst Du dann auch näheres über die Grabhügel und das Rechteck als mögliche Schanze oder auch Hofumwallung erfahren.
    Melde Dich wieder, wenn Du eine Nachricht vom BLfD bekommst. Das kann natürlich einige Zeit dauern.
    Hier jetzt zu spekulieren wäre nur Kaffeesatzleserei, weil es dort Hügelgräber und Umwallungen aus unterschiedlichsten Zeiten ( von der Bronzezeit über die Hallstattzeit bis zur Latenezeit ) geben kann. Die Amtsarchäologen vor Ort haben da den besseren Einblick.

    Gruß
    Kurti


    Post edited by kurti on
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.