Geheimnisvolles "Ding", was ist das und wie alt könnte es sein?

Frage mit akzeptierter Antwort
Hallo zusammen,

ich heiße Kai und benötige eure Hilfe. Ich habe etwas bei Erdarbeiten in Nordhessen gefunden und kann es überhaupt nicht zuordnen.
Vielleicht ist es überhaupt nicht alt und nur Müll, aber da ich neugierig bin, wollte ich hier einmal um eure Hilfe bitten und hoffe, dass ich hier überhaupt richtig bin.
Ich zeige euch das "Ding", da ich glaube, dass es schon älter ist. Es ist circa 2cm groß und hatte wohl auf beiden Seiten Gravuren, die kaum zu erkennen sind.
Es hat drei Löcher. Ich vermute eins an der Unterseite und zwei seitlich. Ich vermutete, dass dort eine Schnur, wie bei einem Schmuckstück durchgezogen wurde, aber die Löcher werden in der Tiefe sehr klein. Die Löcher wurden wahrscheinlich auch nicht maschinell gefräst oder gebohrt, da die Ränder uneben sind und die Löcher unterschiedlich groß und tief.
Ich habe keine Ahnung, vielleicht habt ihr eine Idee?

Beste Antwort

Antworten

  • Nach meinem Wissen siegelten auch Tuchmacher im Mittelalter und der frühen Neuzeit ihre Wollstoffe mit Bleiplomben. Die waren sicher nicht so groß und schwer, dass sie ein Loch in den Stoff hätten reißen können. Schade, dass das Motiv des Siegels nicht gut zu erkennen ist.
    Reflector72
  • kurtikurti User
    bearbeitet December 2019 #4
    ;Siria

    ......siegelten auch Tuchmacher im Mittelalter und der frühen Neuzeit ihre Wollstoffe 
    Diese Tuchplomben  wurden aber "geklammert" und nicht mit Draht durch die zwei Löcher verbunden.

    Gruß
    Kurti
  • @ Kurti:   Danke für diese Info!  Gruß Siria
  • Vielen Dank für die Antworten, Ihr habt mir sehr geholfen.
    kurti
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.