An der Isar - alter Balken mit Metallspitze

Frage mit Antworten

Hallo an die Experten,

bei einer Radtour gestern entlang der Isar haben wir am Flussufer einen alten Holzbalken mit einer Metallspitze gesehen und wundern uns nun, was das gewesen sein könnte.

Der Balken ist ca. zwei Meter lang und zwischen 15 und 20 cm dick. Er war zu schwer und zu sehr im Kies begraben, als dass wir ihn hätten bewegen können. Wir sind archäologische Laien und haben auch nur ein Foto gemacht. Das Teil liegt nicht weit vom Fluss, war sicher oft unter Wasser und ist vielleicht angeschwemmt worden. Der Fundort gehört zum Landkreis Bad Tölz.

Danke und viele Grüße

Antworten

  • RandomHHRandomHH User
    bearbeitet 17. September #2
    Vielleicht Teil von einem solchen Gerät? (Unten auf der Seite.)


  • kurtikurti User
    bearbeitet 17. September #3
    ;Pollux 

    Hallo Pollux,

    das könnte auch ein einfacher Pfosten mit Eisenspitze sein, um ihn besser in den Boden zu rammen. Sei es als Torpfosten oder für einen Bootssteg usw.usf. Quasi ein echter "Vollpfosten":D

    Gruß
    Kurti

    IrminfriedFerdinandKlar
  • FedrahannesFedrahannes 78628 RottweilUser
    Hallo Pollux,

    meines erachtens ist das ganz klar ein eiserner Balkenschuh mit einem Rest des Balkens.
    Diese Balkenschuhe fanden beim Bau hölzerner Brücken verwendung. Mit ihrer Hilfe konnten die senkrechten Balken besser in den Flussgrund gerammt werden. Zur Zeitstellung? Da wird es schwierig.
    Balkenschuhe wurden von der Antike bis in die Gegenwart verwendet. Ich tippe mal auf frühe Neuzeit,
    sprich 17. - 19. Jhd. n. Chr. Ist aber nur ein Bauchgefühl.

    Grüße,
    Fedrahannes
    Irminfried
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.