Archäologie, Virtual Reality und Gaming

Hallo liebe Forumsgemeinde,

wir beschäftigen uns mit der Umsetzung von digitalen Rekonstruktionen, Virtual Reality und Gamified Archaeology und haben etwas für Euch zum Anschauen:



Dabei setzen wir auf moderne GameEngines, damit sowohl für die Auftraggeber ein kostenoptimierte Umsetzung und anschliessende Auswertung in vielen Medien (Museumsinstallation, Doku-Film, virtuelles Modell für mobile devices) möglich ist und Interessierte sich sowohl in der VR als auch an mobilen Endgeräten diese Rekonstruktionen anschauen können und aktiv in die Geschichte eingebunden werden. Möglichst auf explorative, spielerische Art. In diese so wiederauferstandenen Welten betten wir zeitgenössische Geschichten ein, um den Benutzern die Epoche und das Szenario zu vermitteln.

Welche Erfahrungen habt ihr schon mit derartigen Ideen gemacht, welche erfolgreichen Ansätze kennt ihr und wie würdet ihr das Thema weiter voranbringen? Hintergrund: Wir entwickeln aktuell ein aufwändiges VR-Game und möchten die Community gern in die Entwicklung mit einbinden.

Die erste Phase vom kickstarter ist erfolgreich finanziert worden und nun geht es weiter. Den ersten Teil des Projektes könnt ihr hier einsehen: https://kickstarter.com/projects/1661673092/adventure-jack-an-archaeological-virtual-reality-a

Beispiele: Virtuelles Model einer Burg in
Sketchfab: https://sketchfab.com/models/22c2475159a844fb990daded3e6d0101

Dokumentationsfilm einer virtuellen Rekonstruktion mit einer GameEngine: https://www.youtube.com/watch?v=TvNRtYZ-h-k

Wir freuen uns auf spannenden Input von Euch!



  
Deine Meinung ist gefragt:
  1. Hast du persönlich Lust auf "Gamified Archaeology" und findest es sinnvoll?3 Stimmen
    1. Ja, klar!
      100.00%
    2. Nicht so meins...
        0.00%

Kommentare

  • Wieso wurde die Finanzierung abgebrochen? Hätte mich gegebenfalls mit eingebracht um das ding zum Laufen zubringen
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.