Was könnte das gewesen sein?

Frage mit akzeptierter Antwort
Die Scheibe hat einen Radius von ca 8 cm ist anscheinend aus Eisen, annähernd rund und hat kein Loch, nur eine Mulde in etwa wie bei einem Kugellager und ist auf der Oberfläche versteinert. Schaut aber nicht wie Restbeton aus, sonder als ob durch Blitzschlag die Kiesel sich mit der Platte verbunden haben, ebenso wie bei dem geschlängelten Nagel.
Getaggt:

Beste Antwort

Antworten

  • Halo,

    für mich sieht das aus wie ein Teil eines Ackergeräts. Das ist aus Eisen, die Steine sind daran festgerostet. Aber um das zu prüfen: kauf dir ein destillierstes Wasser im Supermarkt und leg das mal paar Wochen ein. Dann kann das abkrümmeln.

    Probiers mal.

    Gruß

  • danke für den Tipp, weisst du auch warum die Steine sich bei destilliertem Wasser lösen. Hab viel Eisen gefunden mit eingerosteten Steinen ( danke für den Begriff / die Erklärung fragte mich schon ob das durch Blitzschlag passsiert, oder warum - hab s noch nie in sondelvideos gesehen). Da die Teile ja aber Jahrzehnte im Fluss lagen (also im Wasser) frage ich mich nun skeptisch warum sich die Steine dann im destillierten Wasser wieder lösen? Vielen Dank für Deine Bemühungen!
    Schönes Neues noch!
  • Es könnte sich hierbei auch um einen Treibsoiegel handeln.


  • Treibspiegel  sorry
  • Wieso , ist doch optisch nicht ähnlich
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.