Seltsame Artefakte in der Sahara

Frage mit Antworten
bemerkensweltbemerkenswelt DüsseldorfUser
Hallo allerseits.

Beim Umherfliegen im Zentrum der Sahara habe ich auch ein paar Gebilde gefunden, deren Form mich an Armreifen erinnert. Zu den Antennengräbern der Form "Croissant", scheinen sie mir nicht wirklich zu passen. Ich habe diese Formen auch sonst noch nirgends im Internet gesehen. Könnten die Dinger was mit den Garamanten zu tun haben, oder sind sie älter?

Falls jemand etwas zu diesen speziellen Formen weiß, wäre ich für eine Info dankbar.

Hier die Markierungen der Fundstellen in Google Maps >
Hier geht es zu meiner kompletten Sammlung neolithischer Gräber in der Sahara >

Schönen Sonntag.

Schöne Grüße
Manfred

Antworten

  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    Moin,

    auf jeden Fall bemerkenswert.

    Mindestens an einer Stelle sind ja gleich mehrere.

    Dennoch die Frage, sind diese "Armreifen-Gebilde" und auch die von Dir genannten "Antennengräber" als Grabhügel gesichert? Wenn ja wodurch belegt und von wem publiziert?

    Sind diese Bezeichnungen "Armreifen / Antennen / Croissant" offizielle Termini einer anerkannten Typologie oder von Dir kreierte Begriffe?


    Gruß

    Jürgen





    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • bemerkensweltbemerkenswelt DüsseldorfUser
    bearbeitet 28. October #3
    Hallo Jürgen.

    sind diese "Armreifen-Gebilde" und auch die von Dir genannten "Antennengräber" als Grabhügel gesichert? Wenn ja wodurch belegt und von wem publiziert?
    Nach allem was ich weiß (reines Internet-Google-Wissen) scheint es gesichert. Literatur im Internet ist überwiegend auf Französisch, was ich leider nur sehr mühsam per Google Translator lesen kann. Pioniere dieser Forschung waren wohl Yves und Christine Gauthier.

    usw.

    Sind diese Bezeichnungen "Armreifen / Antennen / Croissant" offizielle Termini einer anerkannten Typologie oder von Dir kreierte Begriffe?
    Teils, teils.
    "Antennen", "Keyhole", "Goulet" und "Croissant", zum Beispiel, habe ich in archäologischer Fachliteratur gefunden. Andere Begriffe, wie "Armreifen" oder "Tropfengräber" habe ich mir, in Ermangelung eines evtl. existierenden richtigen Begriffes selbst ausgedacht.

    (Angehängt zwei Übersichten, die ich im Web gefunden habe.)

    Schönen (Rest)Sonntag.






    Post edited by bemerkenswelt on
    kurti

    Schöne Grüße
    Manfred

  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    Moin,

    Danke für den Nachtrag und die Links.
    Letztere konnte ich noch nicht sichten - anderes Projekt geht vor.

    Nur eins, können die von Dir genannten "Armreifen" nicht wie in Deiner Formentafel als "tumulus à couloir et enclos en trou de serrure" bezeichnet werden?

    Neue eigene Begriffe kreieren kann sinnvoll sein (ist ggf. mitunter auch notwendig), führt allerdings auch schnell zu Irritationen und wird nicht von allen anerkannt. Da gab es bereits des Öfteren heiße "Termini-/Typologie-Diskussionen".

    Ich möchte nicht darüber diskutieren, lediglich zum Nachdenken anregen. Im Falle Deiner "Armreifen" fällt mir nur gerade kein wirklicher Bezug zu Gräbern / Grabhügel ein.

    Zugegeben "Gebilde" wäre zu nichtssagend und die Franzosen waren mit "...Schlüsselloch" sehr kreativ.
    Ich würde mir ggf. Begriffe aus der Natur oder Geometrie heranziehen.

    Gruß

    Jürgen



    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • bemerkensweltbemerkenswelt DüsseldorfUser
    Moin Jürgen.

    Nur eins, können die von Dir genannten "Armreifen" nicht wie in Deiner Formentafel als "tumulus à couloir et enclos en trou de serrure" bezeichnet werden?
    Ich denke nicht. Sie sind ja keine "Schlüssellöcher". Auch möchte ich keine bereits existierenden, also definierten Begriffe verwenden, für Gebilde, von denen ich nicht weiß, was sie sind. Tumulusgräber scheinen sie mir auch zu sein, aber wer weiß? Also nehme ich erstmal ein Phantasiewort, weil sie mich ein wenig an Armreifen erinnern. Genau das haben die Fachleute im Falle der Schlüsselloch-Monumente und bei den Antennengräbern ja auch getan (diese beiden Begriffe sind nicht von mir).

    Neue eigene Begriffe kreieren kann sinnvoll sein (ist ggf. mitunter auch notwendig), führt allerdings auch schnell zu Irritationen und wird nicht von allen anerkannt. Da gab es bereits des Öfteren heiße "Termini-/Typologie-Diskussionen".
    Ach, da sollten wir mal mit den Füßen auf dem Boden bleiben. Ich mache das ja nur auf meiner kleinen Hobbyseite, die keinerlei Archäologischen Anspruch hat. Kann sie auch nicht, da ich nichtmal Amateur, sondern absoluter Nichtwisser bin. Heißt: Die Begriffe, die ich benutze müssen auch von niemandem anerkannt werden. Anerkannte Namen für diese Gebilde gibt es vielleicht schon längst und ich habe sie nur noch nicht gefunden. Das ist mit ein Grund, warum ich diese Funde hier poste. Vielleicht habe ich Glück und einer der Forumsbesucher weiß worum es sich hier handelt und kann mir die korrekten Namen sagen. Dann werde ich sie auf meiner Website sofort umändern.

    Bis denn.

    Schöne Grüße
    Manfred

  • kurtikurti User
    bearbeitet 30. October #6
    ;bemerkenswelt 

    Hallo Manfred,

    ein brauchbarer Kompromiss wäre z.Bsp. "in Armreifform"  oder "armreifförmig" ! Damit würdest Du eine Unterscheidung zu etablierten Bezeichnungen in der Wissenschaft treffen.

    Gruß
    Kurti
  • bemerkensweltbemerkenswelt DüsseldorfUser
    Hallo Kurti,

    Nochmal: Die bemerkenswelt ist keine archäologische Fachseite, sondern nur eine rein private Weitergabe meiner Sichtungen beim umherfliegen mit Google Earth. Das sage ich auf der Website auch ganz klar und deutlich. Wie ich die Funde dann benenne, solange ich keine anderen Namen weiß, halte ich für ziemlich unerheblich. Gib mir die etablierten Bezeichnungen und ich werde es sofort ändern. "Artefakte in Armreifform" ist leider zu lang für die Breite des linken Seitenmenüs auf meiner Website. Und knackige Überschriften kann man damit schon gar nicht machen.

    Schöne Grüße
    Manfred

  • ;bemerkenswelt

    Hallo Manfred,

    es geht ja auch um die Beiträge hier. Wie Du siehst gibt es da ja durchaus Irritationen. Wenn Du auf Deiner Seite "Armreif " als Stichwort verwendest, dann kannst Du im Text ja darauf eingehen und klarstellen, dass dies "Deine" Formbezeichnung mangels eines etablierten Fachbegriffs ist.

    Gruß
    Kurti
    Heimathirsch
  • bemerkensweltbemerkenswelt DüsseldorfUser
    ...dann kannst Du im Text ja darauf eingehen und klarstellen, dass dies "Deine" Formbezeichnung mangels eines etablierten Fachbegriffs ist.

    Oooops..., ich dachte das hätte ich getan.

    Im Text meines Postings hier, schreibe ich doch: "...Gebilde gefunden, deren Form mich an Armreifen erinnert."

    Und auch auf meiner Website schreibe ich doch immer recht deutlich, dass ich mir diesen oder jenen Begriff ausgedacht habe, weil mir der richtige fehlt. Sollte ich das mal vergessen haben, bitte ich um Verzeihung. Werde die Texte daraufhin nochmal durchsehen.
    Heimathirsch

    Schöne Grüße
    Manfred

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.