Dolch oder ????

kerkermeistermikekerkermeistermike BündeUser
bearbeitet 25. March in Funde #1

 

Hallo zusammen,

ersteinmal möchte ich mich vorstellen, mein Name ist Mike bin männlich und komme aus Bünde / NRW ich bin 43 Jahre alt.

So und nun zu meinem Anliegen.

Ich habe heute beim graben einen Dolchähnlichen Gegenstand gefunden. Zu meiner Verwunderung ist er ziemlich schwer und nicht verrostet. Des weiteren sind alle Verzierungen drauf nicht symetrisch fast alle unterscheiden sich. Vielleicht hat ja jemand eine Idee oder vielleicht ist es ja auch nur weggeworfenes Zeug.

Ich freue mich über Nachrichten und Meinungen.

 

Kommentare

  • Das sieht mir eher nach einem Spielzeug aus. Denn von einer echten Klinge kann bei deinem Fundstück keine Rede sein: Auf der Rückseite schimmert Kupfer durch den abgeplatzen Überzug aus "Irgendwas".

    Aber selbst wenn es ein altes Spielzeug ist, ist das ein netter Fund. Den heutzutage ist sowas aus Plastik. ;-)

     

  • MacUserMacUser EuropaUser

    Sieht wirklich etwas nach Spielzeug aus. Jedoch ein sehr aufwendig verziertes. Ich gehe also eher von einem Sammlerstück als von einem Spielzeug mit dem man tatsächlich „spielte“ aus. Aber vielleicht liege ich falsch. Ist die Klinge scharf oder abgerundet? 

    Bei der unsymmetrischen Verzierung werfe ich mal den Begriff „Rokoko“ für einen Datierungsversuch in den Raum. Muss aber nicht zwingend aus dieser Zeit sein. 

    Gruss

  • Die Grösse wäre natürlich interessant. Falls inkl. abgebrochener Klinge nicht länger als 30cm,

    und das würde ich aufgrund des Photos mal schätzen, tippe ich auf Brieföffner. Kennt und braucht im Zeitalter von E-Mail und Co. ja kaum noch jemand....:-)

  • SteinmetzSteinmetz User
    bearbeitet 27. March #5

    .

    - BITTE NICHT NACHMACHEN! -

  • SteinmetzSteinmetz User
    bearbeitet 27. March #6

    @MacUser: Exakt. Unabhängig vom Alter des Funds - barockeske und rokokoeske Elemente finden im Kunsthandwerk noch heute breite Anwendung.

    Der Schwertknauf sieht einfach überlackiert aus (mit schwarzer Farbe) aber das kann natürlich täuschen.

    Ist die dreieckige Klingenapplikation direkt unter dem Knauf, die wirkt, als sei sie aus Elfenbein gefertigt, aus Metall oder Kunststoff?

    Grüße, Steinmetz

    - BITTE NICHT NACHMACHEN! -

  • @ kerkermeistermike und @ schilli-san: Brieföffner ist tatsächlich naheliegend. Hier ein mit dem Fund vergleichbares Beispiel.

  • Hallo zusammen,

    Vielen Dank für euere Aufmerksamkeit.

    Also die dreieckige Klingenapplikation ist definitiv aus Metall. Was mich halt so stutzig mach ist das Gewicht. Es ist tatsächlich schwerer als man vermuten würde. Zu der Länge schreibe ich später noch etwas aber leider fehlt das abgebrochene Stück! Die Klinge selbst scheint tatsächlich aus Kupfer zu sein und dann „ verchromt“???? Ziemlich biegsam. Aber der Griff eben nicht ich würde sogar sagen er ist aus vollmaterial 

     

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.