Schatz von Padmanabhaswamy

merlinperlmerlinperl Bad MergentheimUser

Hey Leute.

Leider werde ich im Internet nicht fündig. Habe alles durchgeschaut, finde aber keine aktuellen Informationen. Nirgends. Würde mich freuen, wenn jemand etwas neueres wüsste, bzw. zu der Infoquelle verlinken könnte, woher sie/er diese Info hat.

Es geht, wie oben beschrieben, um den Schatz des Indischen Tempels Padmanabhaswamy. Ich denke die meisten würden darüber wissen, (bzw. kann man auch googeln). Also erzähl ich die lange Geschichte nicht :D 

Meine Frage ist, ob jemand fest belegte, aktuelle Informationen hat, was nach der Bergung der 5 Kammern mit dem Schatz passiert ist. Wo ist er? Das steht nirgends, auf keiner Internetseite. Alle erzählen nur von der Mysterie der Kammer B.. aber was ist mit dem Teil passiert, was bereits da ist? Kann man sich das anschauen? Oder ist dies der Öffentlichkeit verwehrt? Was passiert voraussichtlich mit den Fundstücken? 

Würde mich wirklich, wirklich freuen, wenn jemand was wüsste)) 

Danke! 

  • RandomHHRandomHH User Routinier

    Es hat im Dezember 2017 einen Film zum Thema gegeben:

    https://programm.ard.de/TV/Themenschwerpunkte/Dokus--Reportagen/Kultur/Startseite/?sendung=28007386861727

    Vielleicht gibt die in der Ankündigung genannte Universität in Wien Auskunft.

  • kurtikurti User Urgestein
    bearbeitet: 27. Februar

    @merlinperl

    In der von RandomHH verlinkten Seite kannst Du lesen wo der Schatz liegt und solange sich Regierung, Museum und Religionsoberhäupter darum streiten was mit dem Schatz geschieht, verkaufen oder ausstellen, wird er dort wohl liegenbleiben.

    Das Gelände wird rund um die Uhr schwer bewacht. Niemand darf den Tempel betreten, selbst der Schatzmeister darf nur in äußersten Notfällen ins Tempelinnere. Trivandrum besitzt aber nicht nur den größten Schatz, sondern auch das bedeutendste Museum Indiens. Der Schatz im Kellergewölbe des Tempels in Trivandrum, der Hauptstadt des Bundesstaates Kerala, dürfte der größte sein, der jemals in Indien gefunden wurde: säckeweise Goldmünzen, Statuen, Diamanten, Rubine und Smaragde, außerdem eine Krone, viel Schmuck.

    Beitrag bearbeitet von kurti
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo!

Du bist momentan nicht angemeldet. Um Beiträge schreiben zu können, musst Du Dich zunächst anmelden. Du kannst Dich auch mit Deinem Archäologie Online-Benutzerkonto anmelden. Dazu musst Du Dich dort einloggen und dann wieder zu dieser Seite kommen.

An dieser Diskussion beteiligt