Suche Hilfe bei der Erforschung...!

Hallo
Suche Hilfe ( auch Internethilfe ) bei der Erforschung einer Festung- Burg- Klosteranlage in Ungarn.
Dort lebten die Hunnen- Awaren- Römer- Türken- Goten usw.
( Habe dem Bürgermeister in Somogyvar ein "erstes Konzept" zugesendet. Treffen uns nach Ostern )

Beitrag meiner ersten "Recherche";
www-somogyvar-hu Die Ortschaft ist in allen Richtungen von Naturschutzgebieten umgeben.
Die erforschte Geschichte geht bis auf die Bronzezeit zurück. Somogyvar ist ca. 21 km vom Balaton/Fonyod entfernt Und die Termen Csisztapuszta und Igal in der Nähe.

Nach der Völkerwanderung und Landnahme war auf dem Berg Kupavar eine Erdburg, und eine Residenz des Hauptmannes Koppany ( er war “ungläubiger und verehrte alte Götter”, war er Hunne - Aware - Gote ?, Lebensweise und Gebräuche der Ahnen aus den fernen Ursprungsland Asien ) und Heerlager seiner leichten Reiter ( sind noch Bodenfunde zu machen ?, sind noch Befestigungsspuren aus Holz zu finden ?, wie Groß war das Heerlager ?, viel zu erforschen ).
Dieses Gebiet war von strategischer Bedeutung., da zu dieser Zeit der Balaton bis zum Fuß des Berges reichte (wo lag die Römische militärische Straße ??, wo der Hafen ?, sind im Hafenbecken noch Bodenfunde ?, wo war sein Friedhof ? ).
Von hieraus trieb Koppany sein Heer gegen die christlichen Könige. In Folge der “offenen Schlacht” besiegte König Istvan (späterer Heiliger König Stefan - der Staatsgründer) mit der Unterstützung von deutschen schweren Rittern die “leichten Reiter” der Somogy-er ( wer war an deutschen Rittern an der Schlacht beteiligt ?).
Der Legende zufolge; Nachdem Koppany besiegt war, wurde er am Fuße des Berges von König Stefan gevierteilt. Und um seine blutigen Hände zu reinigen, hat er diese in der nahen Quelle gereinigt und die Quelle gesegnet. Der Legende nach, hatte er eine Krankheit : “heilte den Allgemeinen Villasonna von spanischen Ursprung” ? , von der er heilte. Von der Zeit an wird der “heiligen Quelle” nachgesagt, eine wunderbare Wirkung zu haben. Die Kapelle, die danach errichtet wurde, ist nicht mehr vorhanden.

Auf dem Berg ließ Szent Laszlo (späterer Heiliger König Ladislaus I. ) die Basilika und Mönchskloster und Festung errichten (Von überwältigender Größe - aus Ziegelstein , es musste ein bedeutungsvolles kirchliches Zentrum gewesen sein ).
Sie war eine so bedeutende Festung, das sie 1296 während des Aufruhrs der Söhne Heinrich gegen die Truppen von Andreas III. gehalten werden konnte. ( ist jetzt III. Historische Gedenkstätte von Ungarn )
Bei der “Eröffnung der Basilika 1091” war eine Abordnung des Papstes da. ( wer ? )
Dieses Stück Land hat dem König so gefallen, das es sich hier beerdigt haben wollte.
Französische Mönche aus Saint Gilles wohnten lange in der Basilika ( 500 Jahre Heim der Mönche, sind noch “Spuren zu finden” ? ).
Bis die Türken die Anlage vernichteten ( von den Türken abgebrannt , Sind noch Bodenfunde der Belagerung und der Türken zu finden ? , wie Pfeilspitzen usw.? ).

Im Ort ist ein Park von 24 Hektar mit Schloss , der Fam. Szechenyi. Sie baute das Schloss, mit einer Bibliothek von 7000 Bänden, wertvollen Möbeln, wertvolle Gemälde und Familiengeschichte.
Meine E-mai; GuentherHansP@aol.com sende Ihnen gern Bilder meines Weinberges zu

Kommentare

  • Hallo Günter,
    wie sieht den diese Erforschung konkret aus?Ausgrabungen?

    Läuft dieses Projekt eigentlich noch noch?


    Marcellus
  • Antwort auf ... Hallo Günter,
    wie sieht den diese Erforschung konkret aus?Ausgrabungen?

    Läuft dieses Projekt eigentlich noch noch?


    Marcellus

    Hallo
    Bitte um Entschuldigung.
    (Hatte beim einloggen immer Fehlermeldung.)

    Ich habe verschiedene Beiträge ins Bodenfundforum und Geschichtsforum, sowie Archäologieforum eingetragen.
    -Habe ich die lange gesuchte Römerstraße in Somogyvar gefunden?
    - Meine Funde auf Burgberg, Bearbeitete Funde vom Burgberg
    Name: Guenther sen.

    Ich habe mir die Aufgabe gestellt, die Burganlage von Somogyvar
    ( www.somogyvar.hu ) zu erforschen.
    Wohne gleich neben das Ausgrabung.
    Konnte bereits weiteres "erforschen" ,auch übers Internet (auch GoogleEarth) und alten Bücher (Die Ungarische Bilderchronik von Markus von Kalt-1358 und weitere). Werde demnächst diese Veröffentlichen. Im Forum!

    Gruß Hans-Peter Günther sen.
    Bitte schaue dir es doch mal an! Interesse?
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.