Arbeitskleidung

Hallo
ich habe das große glück in den nächsten monaten an einer grabung teilnehmen zu dürfen.
nur leider habe ich kein passendes schuhwerk, wir werden natürlich im matsch rumlaufen, dementsprechend muss es festes bequemes wasserdichtes schuhwerk sein. ich bin schon bereit an die 100 euro zu zahlen. ich könnte zwar schuhe gestellt bekommen hab aber so nen tick das ich das nicht unbedingt mag. hat einer empfehlungen. (Damenschuhe ;) )

Kommentare

  • Hi!
    Du brauchst nicht viel für ein paar passende Schuhe ausgeben. Achte einfach darauf das sie nicht nur wasserdicht sondern auch atmungsaktiv und knöchelhoch sind (du steckt lange drin). Und nimm ein paar gefütterte Gummistiefel mit, nur für alle Fälle. Von Meindl gibts ein paar nette (Nimbus). Wohin soll`s denn gehen?
    Viel Vergnügen!!
  • HI!

    Am besten Du gehst in einen Berufsbekleidungsladen und kaufst Dir dort Gummistiefel und/oder die üblichen Handwerkerschuhe mit verstärkter Kappeoder gleich Stahlkappe . Diese Schuhe gibt es auch in Damengrößen, meine Arbeitsschuhe etwa sind Größe 37. Du solltest darauf achten, dass Du genug Platz in den Schuhen hast, um auch einmal dickere Socken anziehen zu können.


    Ciao Jana
  • Hmm ich war mir sicher, dass vor kurzem nochmal jemand danach gefragt hatte, finde aber den Beitrag nicht mehr...
    naja jedenfalls gibts Grabungszubehör und Klamotte z.B. auch unter:

    www. praehistorika.de
    www.at-work-fashion.de

    nicht direkt Arbeitskleidung, aber nette Shirts die man
    getrost auf der Grabung anziehen kann hat:

    www.archaeoshirts.de.vu

    Gruß
    BB
  • Huhu, ich nehme am März in Verbindung eines Praktikums an einer Ausgrabung in Deutschland teil.

    Mir wurde gesagt, dass ich Kleidung anziehen solle, die dreckig werden kann. Leider wurde das nicht weiter spezifiziert. Könnt ihr mir Tipps geben, was angebracht werde?
    Es wäre meine erste Ausgrabung, daher hab ich keine Ahnung, was ich anziehen soll.. Möchte auch nicht erfrieren, oder so.. :-S

    Was Arbeitsschuhe angeht, hab ich hier schon ein bisschen gelesen und ich werde mich mal nach knöchelhohen umsehen.
  • Naja die Beschreibung ist doch garnicht so schlecht. Ich würde eventuell in gute Schuhe mit Stahlkappe und Gummistiefel invenstieren. Der Rest ist altes Tshirt, alter Pullover und/oder Jacke und alte Hosen, davon wirst du sicherlich mehr als eine brauchen, weil zumindest bei mir die alle Nase lang kaputt waren. Sonnecreme wirste im März glaub ich noch keine Brauchen, aber eventuell ne gute Handcreme da die Hände in der Kälte und dem Dreck recht schnell aufspringen.
    Wenn du alleine bist ist ein guter Mp3 Player auch sehr angenehm, besonders an einem regnerischen Morgen fand ich so richtig guten Punkrock sehr motivierend.

    Achja um das Aussehen musste dir keine großen Sorgen machen. Man ist da ja auf der Arbeit und nicht auf dem Catwalk. Auch wenn Laura Croft da ein anderes Vorbild ist.
  • Bei uns in Niedersachsen sind Sicherheitsschuhe Klasse S3 zwingend vorgeschrieben.
    Deutlich günstiger als bei Praehistorica gibts die z.B. bei Engelbert Strauss.
    Habe dort ein Paar Winterbaustiefel für 20 Eus geschossen, die selbst bei minus 10°C aktuell einen Super-Job machen...

    LG,
    der Christoph
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.