Salzsieden <-> Bergmännisch?

:-| Hallo,
kann mir jemand aus der Patsche helfen.
Bei einer Diskussion im Vereinskreis des "Grossen Siedershof Schwäbisch Hall" -> www.siedershof.de kam die Frage auf ob das Salzsieden von Sole im engeren Sinne bergmännische Arbeit ist. Oder ob diese Arbeit mit Bergmännischer Arbeit im weitesten Sinne nichts zu tun hat.
Kann mir jemand helfen indem er die Antwort kennt oder evtl. eine Idee hat wo ich diese Frage beantwortet bekomme.
Besten Dank
Hoolgaascht

Kommentare

  • Guten Abend,

    dieses hier vielleicht mal als ersten Anhaltspunkt. Sonst auch mal mit dem deutschen Salzmuseum Kontakt aufnehmen (dies würde allerdings weitere Recherchen erfordern, der Link ist nicht mehr aktiv!)


    http://dfinster.bei.t-online.de/hobby/salz.htm
  • kurtikurti User
    bearbeitet November 2004 #3
    Hallo hoolgaascht,

    eigentlich beantwortet sich Deine Frage von selbst. Sohle entsteht aus Salzwasser welches in Becken luftgetrocknet wird. Der Salzmatsch (Sohle) wird dann in Siedeöfen getrocknet und anschließend gebrochen und gemahlen.( Bad Salzuflen)
    Mit Bergmannsarbeit hat das nichts zu tun.
    Bergsalz wird hingegen im Stollen wie Kohle abgebaut und ist schon kristallisiert. (z.Bsp. Bad Reichenhall oder Gorleben.)
    Siehe auch in unserer Guide unter Stichwort:" Salzsieder"
    Daneben gibt es noch zwei Arten der Salzgewinnung.
    1) Meersalz = in Strandmulden verdunstet das Wasser und das Salzkristall wird handverarbeitet.
    2) Salzwasser wird aus Felsquellen über eine Reisigbrücke geleitet und das am Reisig haftende Salz wird ausgeklopft.
    Ich erhebe keinen wissenschaftlichen Anspruch auf meine Ausführungen. Das Wissen
    stammt von einem Schulausflug in den 50ger Jahren nach Bad Salzuflen.

    Gut Salz ! Kurti
    Post edited by kurti on
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.