Echtes Eisenzeit oder Neubau

Liebe Forumsmitglieder,

heute habe ich auf dem Flohmarkt seltsame Hacken gefunden, nach den Aufklebern der Auflösung der Sammlung von jemandem. Sehen sehr authentisch aus, aber zu gut für die Eisenzeit.

 Ägypten, Indien… hat jemandem eine Idee was dieses Wunder ist?

 

liebe Grüße,

Arti

Kommentare

  • RandomHHRandomHH User
    bearbeitet Dezember 2020 #2
    Da schein jemand (auf Reisen?) alte Geräte zur Bodenbearbeitung gesammelt zu haben. Und die sehen überall da, wo der Boden von armen Menschen noch per Hand oder mit Zugtieren bearbeitet wird, noch heute genauso aus. Ich schätze also, dass diese Geräte frühestens in die vorindustrielle Zeit zu datieren sind.

    Für „Hellaro“ erkennt Google-Übersetzer die indogermanische Sprache Gujarati. Übersetzung: Angreifer. Das sieht aus, als hätte das zu einem Pflug gehört.

    Für „Fantine“ wird Vietnamesisch angenommen.

    Für „Corongdaka“ wird Malaysisch angenommen.

    Für „Concobonka“ wird Irisch erkannt, aber keine Übersetzung angeboten.

    Hier eine Liste Landwirtschaftsmuseen, die vielleicht mehr Auskunft geben können:

    Nachtrag:
    Ein komplettes Gerät hätte samt Holz nicht in dem Zustand, die deine Gräte aufweisen, seit der Eisenzeit überlebt. Die sehen wirklich so aus, als hätte sie jemand gestern aus der Hand gelegt.
    Post edited by RandomHH on
    Arti
  • Vielen Dank
  • ArtiArti User
    bearbeitet Dezember 2020 #4
    RandomHH,
    danke fur den Tipp, noch einen Versuch und ich fand :)
    Es heißt Afrikanische transpierced hoes
    RandomHHkurti
  • Hallo Arti,

    ein vergleichbares Teil (sorry kein Maßstab, aber anhand der bei Dir abgebildeten Finger nach meiner Erinnerung gleiche Größe) habe ich neben einem Wirtschaftsweg auf einem Acker in Apulien gesehen und fotografiert; es handelt sich wohl um einen Teil eines Pfluges (Schraubenloch)

    beste Grüße
    Hans-Ulrich
    kurti
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.