Hund bringt Knochen aus Garten

Frage mit Antworten
Guten Morgen,

der Hund meiner Familie hat gestern Abend einen Knochen, bzw. ein Stück eines Knochens zur Terrasse gebracht. Er buddelt gerne, jedoch ist es eher unwahrscheinlich, dass er diesen Knochen durch buddeln gefunden hat. Wir haben lediglich mal einen Hasen mehrere Meter unter der Erde begraben. 

Wir wohnen in Worms und haben einen relativ großen Garten. Ich habe heute morgen dann nach ein paar Auffälligkeiten gesucht, habe jedoch nur ein kleines Löchlein gefunden, welches von dem Knochen stammen könnte. Es liegt unmittelbar neben einer Gartenhütte. Neben der Gartenhütte sind ein paar Mauselöcher, welche unter die Hütte führen.

Anbei habe ich ein paar Bilder des Knochens gemacht. Seltsam finde ich die Blutanhaftungen im Knochen selbst, sowie den undefinierbaren Inhalt. Das Muster des Innenraums ist ebenfalls seltsam. Der Inhalt sieht ein bisschen aus wie nasse Knete. Es kann jedoch kein Fake-Knochen sein, denn er riecht stark und das Blut sieht sehr echt aus. 

Ich bin kein Profi was das angeht, aber meine Vermutung ist dass es sich hierbei nicht um einen Menschenknochen handelt. Ich wollte lediglich mal hier fragen, ob vielleicht jemand eine Ahnung hat, was das für ein Knochen sein könnte. Muss ich so einen Fund der Polizei melden?

Besten Dank im Voraus. 

LG Pascal


Antworten

  • Hallo Pascal,

    vielleicht bist Du ja, wie ich, Vegetarier, aber  ich erkenne da die Überreste einer Schweinshaxe.
    Der "undefinierbare Inhalt" nennt sich Knochenmark. Auf jeden Fall ist das keine Maus, kein Hase und vermutlich auch kein Mensch. Das sieht zwar nicht gegrillt, eher sehr frisch aus, aber vielleicht hat da doch ein böser Nachbar was entsorgt?
    Ich persönlich würde die Polizei damit nicht behelligen, aber wenn dich das beruhigt kannst Du das natürlich tun.

    Zusatzinfo:
    Die Archäologie interessiert sich ausschließlich für den Menschen und seine materiellen Hinterlassenschaften, wie etwa Gebäude, Werkzeuge und Kunstwerke. Sie umfasst einen Zeitraum von den ersten Steinwerkzeugen vor etwa 2,5 Millionen Jahren bis in die nähere Gegenwart.(Quelle:Wikipedia)

    Eine Frage noch: Du begräbst einen Hasen (ich vermute Kaninchen) mehrere Meter tief? :o

    Gruss
    Schilli-San

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.