Was hat es mit dieser Ruine auf sich?

Frage mit Antworten
BenedictBenedict User
bearbeitet 1. November in Informationssuche #1
Hallo zusammen

Ich war heute in einem piemontesischen Wald am umherstreifen und stiess dabei auf diese wunderbare Ruine. Sie ist mitten im tiefsten Wald relativ weit von einem sichtbar genutztem Weg entfernt. Laut meinen Büchern soll in der Gegend ein Römerpfad gewesen sein auf dem eher weniger rege Güter transportiert wurden, dasselbe dann auch im Mittelalter. 
Meiner Meinung nach ist es aufgrund der sehr dicken Mauern klar, dass dieses Gebäude einen militärischen Ursprung hat und gebaut wurde es wohl vor 1800 (: . Hat jemand von ihnen eine weniger wage Vermutung zum Verwendungszweck und Alter dieses Gebäudes?

Vielen Dank

unsorgfältige Skizze: ungefährer Grundriss und Masse, Zahlen&Pfeile für Standort und Richtung des Fotos. (Nr. 9 wurde unten rechts im Plan in Richtung Mauer geschossen)
Getaggt:

Antworten

  • ;Benedict 

    Hallo Benedict,

    es wird wohl niemand geben, der über diese Fotos bestimmen kann von wem, wie alt usw. dieses Gemäuer ist. 
    Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, dass es in der Umgebung niemanden gibt, der über diese Mauern etwas weiß. Ich würde deshalb mal vor Ort recherchieren.

    Gruß
    Kurti
    StoneManBenedict
  • FedrahannesFedrahannes 78628 RottweilUser
    Hallo Benedict,

    interessant wäre nun wo sich genau die Ruine befindet.
    Wenn es sich um das Gebiet zwischen dem Lago Maggiore und Domodossola handelt könnte das Gebäude im Zusammenhang mit der Cadornalinie stehen (WW1).

    Abgesehen davon sind die Berge und Täler des Piemont voll von aufgegebenen
    Gebäuden und deren Ruinen. Bis zum WW2 waren vor allem viele Seitentäler dicht besiedelt. Heute finden sich in den oft komplett verlassenen Tälern an vielen Stellen, Stützmauer der Ackerterassen, Grundmauern der Häuser und Ställe, Reste befestigter Wege...

    Römisches Mauerwerk schließe ich, soweit das auf den Fotos erkennbar ist, aufgrund der Bausteine und des Erhaltungszustands eigentlich aus.

    Grüße aus Rottweil,
    der ältesten Stadt Baden-Württembergs.
    www.rottweil-stadtfuehrungen.de


  • kurtikurti User
    bearbeitet 3. November #4
    ;Fedrahannes

    Hallo Fedrahannes,

    alles was Du schreibst ist ja richtig, aber beweist auch, dass nähere Angaben bestenfalls eine Antwort im Konjunktiv zulassen und nichts zur genauen Bestimmung beitragen. Aus der Ferne könnte man bestenfalls über eine Inschrift etwas in Erfahrung bringen.
    Nur Leute vor Ort können zu solchen Bauwerken etwas konkretes sagen.

    Gruß
    Kurti

    Nachtrag:

    ;Benedict

    Es gibt z.Bsp. hier eine Liste von Ruinen in und um Piemont. Vielleicht kannst  Du ja mit genauer Ortsangabe dort was erfahren oder die Adresse einer sachkundigen Institution bekommen !?
    Post edited by kurti on
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.