Rundes Tonteil

Frage mit Antworten
Hallo Miteinander,

ich bräuchte wieder einmal fachmännische Hilfe. Eine nette Dame aus meinem Nachbardorf ist heute mit dem abgebildeten Tonartefakt zu mir gekommen. Ihre Familie hat es auf einem Acker (Nordoberpfalz) ausgeackert. Es handelt sich um ein rundes Objekt aus hart gebranntem Ton. Der Durchmesser dürfte so bei 6 cm liegen. An der Unterseite ist eine Bruchstelle. Außen sieht das Teil eher rötlich aus. An der Bruchstelle aber eher grau. Ich hätte es am ehesten als einen Griff eines Topfdeckels gedeutet. Bin mir da aber nicht so ganz sicher. Das Tonteil ist bis auf die Bruchstelle sehr gut erhalten. Das kommt mir für ein ausgeackertes Teil schon erstaunlich vor. Zumindest, wenn es alt wäre. Ich denke also eher nicht an ein allzu hohes Alter.

Gruß, Bernhard
Getaggt:

Antworten

  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    bearbeitet 30. Juli #2
    Moin,

    Deiner Vermutung Griff eines (Topf) Deckels stimme ich zu.

    In dieser Form kenne ich allerdings keine Handhaben und zum Alter kann man / ich erst einmal nichts sagen.

    Gruß

    Jürgen
    Bucentaur

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • Hallihallo,

    nach kurzer Recherche bin ich auf sogenannte Bleichtöpfe gestossen:


    Da gibt es alle möglichen Formen bei den Handhaben, auch solche die Deinem Stück sehr nahe kommen. Einfach mal nach Bildern googeln.
    Ist in einem ländlichen Umfeld ja durchaus möglich. Kannte ich so auch noch nicht, werde ich aber im heimischen Garten mal ausprobieren... ;)

    Gruss

    Schilli-San




    StoneMan
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.