Silex-Werkzeug mit steinzeitlichen Bearbeitungsspuren?

bearbeitet 9. Juli in Funde #1
Hallo zusammen, 

ich hätte eine Frage zu einem Stück Silex, welches auf einem Feld bei Friedrichshafen gefunden wurde. Könnten die Abschlagungen/Kratzspuren steinzeitliche Bearbeitungsspuren sein oder sind diese eher natürlich entstanden? Von der Form her erinnert mich das Stück an einen Kratzer/Schaber. Über eure Einschätzung würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße
Post edited by steinzeitsammler on

Kommentare

  • SvenHornSvenHorn LeipzigUser
    Hallo Steinzeitsammler,

    das Stück weist schon Merkmale von Bearbeitung auf. Diese können aber auch auf natürliche Weise entstanden sein. Ein eindeutiger Gerätetyp ist das nicht, auch wenn es Merkmale eines Kratzers/Schabers aufweist und eventuell sogar so verwendet wurde. 

    Viele Grüße!
  • Hallo Sven,

    danke für deine Antwort. Bin auf diesen Gedanken gekommen weil ich beim Recherchieren ein ähnliches aussehendes Stück gefunden habe: 


    Grüße
  • SvenHornSvenHorn LeipzigUser
    Das mit der Recherche nach Bildern ist eine schwierige Sache, wenn es nicht gerade eindeutige Formen sind. Selbst Archäologen hebe Schwierigkeiten Silexartefakte korrekt anzusprechen. Bei dem von dir gezeigten https://www.alteroemer.de/de/spaetmesolithischer-kratzer-oder-schaber.html
    handelt es sich aber meiner Meinung nach um einen neuzeitlichen Flintenstein, also einen Funkenschläger für eine Flinte oder Pistole. Wie man da auf eine spätmesolithische Datierung kommt, ist mir unklar. Da müsste es schon aus einer Grabung mit eindeutig zuzuordnenden Artefakten sein. Flintensteine und Kratzer sind aber auch nicht so leicht zu unterscheiden.
    Hier macht mich aber die recht gerade Kante, die beim Kratzer konvex ist, und die Wölkchen im Silex recht sicher, dass es sich um einen französischen Flintenstein handel sollte. Oftmals werden diese noch in ihren Bleifassungen gefunden, da ist es dann klar.
    Aber deine Beobachtung ist gut, auch bei deinem Stück könnte es sich um einen Flintenstein handeln. Er ist aber auch nicht so typisch, der sollte aus einem klingenförmigen Abschlag mit parallelen Graten gefertigt sein.

    Viele Grüße

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.