Fund in der Nähe einer Burgruine

Frage mit Antworten
Hallo zusammen,  anbei Fotos von meinem Spaziergangfund. Gefunden im Kreis Esslingen. Mich würde es interessieren,  was der Fund darstellt und wie alt es ungefähr ist. Muss ich dies irgendwo melden,  falls ja -  habt ihr mir Kontaktdaten. Vielen Lieben Dank für eure Hilfe. 

Antworten

  • Hallo,

    das könnte ein alter Feuerhaken sein.
    Gruß,
    Hugin
    StoneMan
  • SzkutnikSzkutnik HamburgUser
    Moin,

    Würde eher einen alten Bootshaken erkennen.
    Ein Holzstiel würde zu schnell verkohlen bei Verwendung als Schürhaken.(Feuer).
    Es gibt allerdings auch ein ähnliches Werkzeug in Forstbetrieben um gefällte Bäume zu bewegen.

    Gruß Chris 
  • Zur besseren Einschätzung wären ein paar Maße nicht schlecht.
    (Auf einem karierten Papier z. B. von 0 bis 30 cm bei jedem 2ten Zentimeter eine Markierung und das Objekt bei der 0 angelegt, würde schon helfen). 
  • Hallo,

    Feuerhaken um Mauern einzureissen bei Bränden.

    Grußm
    Hugin
    StoneMan
  • SzkutnikSzkutnik HamburgUser
    Moin Hugin

    Bootshaken Bronze oder Messing,
    Forstwerkzeug Eisen,
    Feuerwehrhaken Eisen

    Leider fehlen Größenangaben, Magnetisch und Fundumgebung (z.B. Wald, Wiese, ...)
  • kurtikurti User
    bearbeitet 8. June #7
    ;Szkutnik 

    Hallo Chris,

    wieso waren Boots-oder Enterhaken  immer aus Bronze oder Messing ? Das ist bei heutigen Snobs mit ihren veredelten, hochpolierten Luxusjollen der Fall. Dazu sind sie heute meistens mit einer Kugelspitze versehen, damit dem guten Stück nichts passiert. Ein solcher Haken kommt aber hier wohl kaum in Frage.
    Alte Bootshaken konnten durchaus aus Eisen sein. Diese Haken waren dazu noch vielseitig einsetzbar und schon das macht eine genaue Bestimmung schwierig.

     

    Gruß
    Kurti
    Post edited by kurti on
  • SzkutnikSzkutnik HamburgUser
    Hi Kurti,

    bezüglich Bootshaken wurde und wird Messing oder Bronze verwendet wegen Oxidation.
    Neue billige natürlich auch aus Plastik mit Alustange.
    Im Bootsbau (Holz) wurde und wird Eisen vermieden ! (Wegen Zerrostung)
    Du weißt, daß ich gelernter Boots und Schiffbauer bin.

    Feuerwehrhaken und Waldarbeiterhaken sind aus Eisen.

    Gruß Chris 

  • Hallo,

    wer sollte denn einen Bootshaken zur Burg in Esslingen tragen?

    Gruß,
    Hugin
  • Haken zum Rütti- bzw. Reutebrennen , welches früher an Berghängen gemacht wurde,

    scheiden von der Form her aus.

    Tendiere damit auch zum alten Feuerwehrhaken.

  • SzkutnikSzkutnik HamburgUser
    Moin Hugin

    Du weißt schon, daß der Neckar nicht sehr weit entfernt ist.
    Früher wurde übrigens Stammholz geflößt. Das bedeutet nicht, daß die Werkzeuge nur direkt am Wasser zu finden sind.

    Grüße Chris
  • kurtikurti User
    bearbeitet 9. June #12
    ;Hugin

    Hugin schrieb:
    ....wer sollte denn einen Bootshaken zur Burg in Esslingen tragen?
    Nun die Burg liegt immerhin am Neckar !! Da gab es Holzwirtschaft und Flößerei !!!  ;)
     
    https://www.teckbote.de/datenschutz_artikel,-als-die-kelter-den-neckar-herabschwamm-_arid,41620.html

    Ich verstehe aber grundsätzlich nicht, warum man unbedingt Wert auf die spezielle Verwendung des Fundstückes legt !!??
    Ich sagte schon, dass dieses Ding in gleicher oder ähnlicher Form ein universelles Werkzeug war. Es wurde von Leuten benutzt die etwas haken, reißen oder bugsieren mußten. Das konnten Flößer, Fischer, Sägewerker, Feuerwehrler oder Kahn-und Schiffsfahrer  im weitesten Sinne sein. 

    -------------------------------

    ;Szkutnik

    Hallo Chris,

    ich weiß dass Du Bootsbauer bist, aber ich weiß auch wie alt Du bist. In Deiner Zeit mögen Bootshaken aus Messing usw. sein, aber ich habe in den 50er Jahren ein solches Ding aus Eisen in der Hand gehabt. Ich bin damals auf dem Schleppkahn meines Schwagers auf dem Rhein-Herne und Dortmund-Ems-Kanal bis nach Emden gefahren. Das Ding wurde beim Anlegen und Ablegen wie in der Schleuse benutzt. Es wurde auch ein Eimer eingehängt, um Wasser zum Bordschrubben hochzuziehen und wer dumm kam kriegte das Ding vor die Nase gehalten !  :D

     
    Schiffshaken usw.
    ZITAT
    Enterhaken
    Als sehr lange Stangen (bis zu fünf Meter) mit einem Eisenhaken am Ende. Man benutze sie nicht nur zum Heranziehen, sondern auch als Waffe im Kampf sowie zum Zerschneiden von Tampen......

    .....In vielen Fällen ist nicht schlüssig bestimmbar, ob ein Haken mit mindestens einem Widerhaken, der in einem Wappen erscheint, tatsächlich eine Ausprägung eines Schiffshakens (Enterhaken, Bootshaken, Fischerhaken etc.), eine Harpune oder eine ganz andere Wappenfigur (Floßhaken, Feuerhaken, Heuriffel, Gleve oder ähnliches) darstellt...ENDE

    Beim reinen  Bootshaken war meist die Spitze abgestumpft, aber nicht immer !!!

    Bootshaken
    Flößerhaken
    https://de.wikipedia.org/wiki/Flößerhaken

    Wie gesagt, Universalwerkzeug ohne Bindung an diesen oder jenen Beruf !! 

    Gruß
    Kurti


  • alteseisenalteseisen EnnepetalUser
    Hallo zusammen,

    dies ist eine geschmiedeter Eisenhaken, entweder ein Feuerwehrhaken oder eine Flößer-Reißhaken.

    VG "alteseisen"
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.