Ein Werkzeug für den Fischfang?

Letzten Sommer habe ich dieses Steinwerkzeug am Weserufer bei Niedrigwasser in Rinteln (Exten) gefunden. Später lernte ich durch eine Dokumentation (siehe Screenshot) das dieses Werkzeug im Bereich der Harpunen angesiedelt ist. Wie, wenn dies der Fall ist, wurde das Werkzeug als Harpune benutzt? Sollte dies nicht der Fall sein, wie wurde dieses Werkzeug eingesetzt? 
(ich bin Erstnutzerin dieses Forums und hoffe das die Bilder auch nach dem Abschicken sichtbar sind...)

Vielen Dank!

Kommentare

  • Liebe Rosa!

    Das ist kein Werkzeug, sondern einfach nur ein (unbearbeiteter) Stein.

    LG Luci
    StoneManRosaRRandomHH
  • @RosaR
    Du hast wahrscheinlich dein Fundstück mit Abbildung 4 auf deinem Screenshot verglichen.

    Die Ähnlichkeit der Form ist tatsächlich verblüffend. Anbei das Bild mit dazugehöriger Bildunterschrift, in der das Material als Horn (Geweih) beschrieben wird. Der gesamte Text, der sich der Entwicklung der mesolithischen „Knochenindustrie“im östlichen Ural beschäftigt, ist auf Russisch, und Google liefert für den zum Bild gehörigen Absatz diese Übersetzung:

    „Wie in der Vorperiode nach dem Werkstück eine allgemeine Form geben - Details wurden gefunden. Auf Spitzen mit verdickter- Leisten Leisten waren Leisten und Relief Nye Gürtel, die Ring umrissen wurden Rillen, gesägt oder geschnitten um den Umfang des Kopfes, danach Überschuss Die Knochen wurden durch Längshobeln entfernt. Besonders hervorzuheben ist das stilisierte skulpturales Bild des Kopfes des Tieres aus dem Prozess eines Elchhorns von unregelmäßiger Form (Abb. 10: 4). Mit einer ungewöhnlichen Form von- sprießen, verdient der Autor seine ventrale die Oberfläche und Kanten gingen nicht mit kurzen Strichen - geformte Meißelpistolen, hervorheben von unterhalb der Linie von Kopf und Hals und geben das Produkt noch größere Ähnlichkeit mit dem Kopf des Tieres. Das der erste Fund von Hornskulpturen im Ural Bild das zuverlässig vom Mittelsteinzeitalter ruiniert.“

    RosaR
  • Liebe Luci, Lieber RandomHH,

    vielen Dank für die Information bezüglich meines Fundes der sich als interessant aussehender Stein entpuppt. Vielen Dank auch für die Abbildung mit Untertext und dem zusätzlich übersetzten Text! Die Information konnte ich der Dokumentation nicht entnehmen. Interessant ist auch, dass es sich bei Abbildung 1-3 garnicht um Harpunen sondern 'arrowheads' also Pfeilspitzen handelt. 
    Ich habe den Stein mit der Abbildung verglichen. Die Antworten auf meine von mir schon fast in Stein gemeisselte Theorie ;-) ist Fakt und damit geht der Stein als 'interessantes Objekt' in meinen Schrank. 

    Ich wünsche allen ein frohes Osterfest.

    LG 
    Rosa

    RandomHH
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.