Fund! Wer kann helfen?

Hallo zusammen
Ich habe im letzten Sommer einen Fund am Rhein gemacht, den ich nicht zuordnen kann. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Das Teil ist jedenfalls metallisch. Soviel kann ich sagen. Den Rest müsst ihr euch einfach selber ansehen.

http://www.neoblood.de/artefakt_klein.jpg

mfg Jan

Kommentare

  • Hi!
    Vielleicht ein Fragment eines alten Schmuckstücks. Kennt jemand ein vergleichbares Schmuckstück?
    Oder was anderes?
  • Hallo Jan,

    Du müßtest schon den Fund etwas besser beschreiben. Ist das Stück konkav?
    Sind auf den Windungen Prägungen oder Ziselierungen? Sind Bohrungen drin oder Lötstellen zu erkennen?Wie sieht die Unterseite aus? Kannst Du das Metall in etwa bestimmen?Wie schwer ist das Ding?
    Zugegeben, wenn "Ich" das alles wüßte, könnte ich Dir auch nicht sagen, wo man den Gegenstand einordnen könnte, aber vielleicht könnte Dir einer der vielen Archaeologen im Forum helfen.
    Ein Wort an die Letztgenannten. Ich hätte mir bei den Diskusionen schon ein größeres Fachleute-Echo erhofft. Statt dessen kann man sehen, daß zwar viele einen Beitrag lesen, aber an der Diskusion nicht teilnehmen.Wohl noch ein Vor>lesungs<trauma, nach dem Motto:"Nur nicht unangenehm auffallen."
    Nichts für ungut!
    Gruß Kurti
  • Hallo
    Also ich denke mittlerweile, dass es sich hierbei lediglich um ein Anglerblei handeln könnte. Es ist sehr schwer für eine Größe und nicht Magnetisch (spräche ja für blei). Ausser dem habe ich eine Nahtstelle ausgemacht, die den eindruck Erweckt, dass dieses Ding gegossen wurde. Da ich es an einer stark befischten Stelle gefunden habe, könnte es gut sein, dass es sich um ein Angelblei handelt. Dafür immerhin um ein sehr schönes :-).... Ich denke nicht, dass es irgendetwas anders sein könnte. (für ein Schmuckstück ist es einfach zu schwer). Aus meinen Bedenken heraus, glaube ich nicht, dass eine weitere Diskussion über mein "Anglerblei" noch von nöten ist. Ich bedanke mich jedoch bei euch für eure Hilfe.

    mfg Jan

    P.S. Wenn mal eine Diskussion ansteht zum Thema Steinzeitartefakte von Helgoland dann lasst es mich wissen.
  • Hi Jan,

    an ein Anglerblei mag ich nicht so recht glauben, da ich keine Befestigungsmöglichkeiten (Loch, Öse, etc.) erkennen kann.
    Ich denke eher, dass es sich um Industrieschlacke handelt, da das Teil eine Struktur aufweißt, die darauf hinweißt das eine Flüssigkeit mehrmals hintereinander auf die gleiche Stelle tropfte und in wellen erkaltete. Sowas passiert bei der Metallverhüttung. Es gibt wahrsheinlich keine Stelle am Rhein wo man nicht auf Schlacke trifft.

    Glasartige Schlackenbrocken, die regelmäßig von den Innenwänden der Hochöfen abgeschlagen wird landet zum Beispiel oft (als Dünger?!) auf unseren Feldern. Ich kenne selbst einige Pseudoartefakte aus diesem Material. Sehen aus wie steinzeitliche Obsidianwerkzeuge, sind aber nichts als Launen unserer modernen Zeit.

    Ich denke in dieses Umfeld haben wir dein Teil zu setzen. Aufgrund der seltsamen Form würde ich es auf jedenfalls behalten und villeicht tatsächlich zu einem wirklichen Schmuckstück um basteln. :-)))

    bis denn
    rotago
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.