Fossiler Haizahn?

Frage mit akzeptierter Antwort
Guten Abend,

vorgestern habe ich am nördlichen Elbufer Höhe Hamburg Othmarschen („Hans-Leip-Ufer“) im Flutsaum zwischen den üblichen Kieseln ein Fundstück aufgelesen. Nach meiner laienhaften Einschätzung könnte es sich um einen recht stattlichen Haifischzahn handeln. Die Oberfläche ist bereits stark verwittert. An dieser Stelle der Elbe finden regelmäßig Vertiefungsarbeiten an der Fahrrinne statt, ggfs. ist dieses Stück dabei aufgewirbelt und angespült worden?

Ich hoffe, die angehängten Bilder machen eine exaktere Einordnung möglich. 

Vielen Dank für Eure Einschätzung,

Elbkiesel

Beste Antwort

  • #2 Akzeptierte Antwort
    Hi Elbkiesel,

    da muß ich Dich leider enttäuschen. Ist eher Haifutter und nicht fossil.
    Hierbei handelt es sich um eine Klaue eines Schweins.
    Also quasi eine "Fingerspitze, die im Lebendfall noch mit Horn umschlossen ist....
    Über das Alter kann ích nix sagen, außer daß das gute Stück sicherlich ein paar Jahre im sauerstoffarmen Schlick lag und daher so dunkel verfärbt ist.

    Gruß
    Irminfried
    StoneMan

Antworten

  • Hi Irminfried.

    Die Antwort ist schon ja schon ein wenig desillusionierend... schnöde Schweineklaue statt stattlichem Haizahn...
    lieben Dank für Deine Mühe.

    Elbkiesel
    Irminfried
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.