Ich glaube ich hab ein Grab gefunden. Was mach ich?

Frage mit akzeptierter Antwort
Hallo,

ich bin neu hier also bitte verzeiht etwaige Fehler in der Frage... Ich hab nämlich keine Ahnung. 
Vor 2 oder 3 Jahren habe ich bei einem Spaziergang auf Menorca bei dem ich vom Weg abkam, mitten im Gestrüpp einen großen Stein Hügel gefunden mit einer niedrigen Öffnung. Ich hab mich damals erlich gesagt nicht getraut hinein zu kriechen da mir das ganze nicht ganz geheuer war, dass scheint rückblickend auch eine gute Entscheidung gewesen zu sein, da ich beim planen meiner Flitterwochen auf Menorca von Google Werbung geschickt bekommen habe mir auf Menorca die "Navetas" anzuschauen, das sind wohl ziemlich alte Grabstätten, und diese sehen genau aus wie das was mir da im Gestrüpp vor die Füße gefallen ist. 
Nach etwas online gegoogle hab ich festgestellt, dass an dem ungefähren Fundort keine Naveta verzeichnet ist... Zumindest bei dem was ich als Laie herausfinden konnte.
Also vermutlich wäre es sinnvoll das ganze zu melden aber ich muss zu geben dass ich mit hochzeitsstress und BAarbeit genug andere Sachen im Kopf hab als irgendwo langwierige spanische Bürokratie durch zustehen. Uuuund ja zu gegeben ich bin ein bisschen versucht, jetzt da ich weiß was es ist, in den Flitterwochen ein bisschen buddeln zu gehen... Vielleicht findest ich ja die Bundesland oder den heiligen Gral ;) aber nein Spaß bei Seite gibt es ein einfachen Weg das zu melden? Und gibt es sowas wie einen Finderlohn bei Sachen die keinem mehr gehören? Was denkt ihr? 

Liebe Grüße und Gottes Segen
Jona 

Beste Antworten

  • #2 Akzeptierte Antwort
    Hallo Jona.

    Ich kenne mich leider nicht mit der Historie/Archäologie von Menorca und der dortigen Archäologie-/Antiken-Verwaltung, aber vielleicht wendest du dich an ein Museum. Durch Google bin ich etwa auf das unten verlinkte gestoßen

    https://www.museudemenorca.com/en/museum/team


    Gruß, Matthias 
    SzkutnikRandomHH
  • bearbeitet 10. March #3 Akzeptierte Antwort
    Hallo Jona,

    wenn dein Steinhaufen einen Eingang hatte, kann es auch ein Bauwerk aus der Talayot-Kultur gewesen sein. Davon gibt es auf Menorca wirklich sehr viele: https://de.wikipedia.org/wiki/Talayot

    Ich kann mir übrigens nicht vorstellen, dass es auf dieser überschaubaren Insel eine Begräbnisstätte gibt, die noch nicht entdeckt wurde. Immerhin sind die Hinterlassenschaften der dort ansässig gewesenen Kulturen ein Touristenmagnet.

    Aber bevor du etwas unternimmst, solltest du vielleicht zuerst versuchen, den Ort wiederzufinden. Dann guckst du dir den Steinhügel genau an und vergleichst ihn mit den Merkmalen von Talayots. Und dann guckst du dich um, ob es beackerte Felder in der unmittelbaren Umgebung gibt, und wie nah Verkehrswege (auch Trampelpfade) daran vorbeiführen.

    Wenn du dann immer noch überzeugt bist, etwas gefunden zu haben, was noch niemand vor dir entdeckt haben könnte, dann nutze den Link von reeholz.

    Viel Erfolg bei der archäologischen Spurensuche.
    Und alles Gute für die Hochzeit!

    LG Barbara

    P.S.: Einen Finderlohn wird es wohl nicht geben. Aber vielleicht eine Namensnennung in einer wissenschaftlichen Publikation.
    ;)

    Nachtrag: Nun habe ich gerade selber noch einmal gegoogelt, und dieses über 100-seitige PDF gefunden, das wohl alles auflistet, was es in diesem Zusammenhang zu sehen gibt:

    a.brunnSzkutnikkurtiLuci21

Antworten

  • Vielen Dank. Ich habe noch einmal ein bisschen recherchiert und die Beschreibung einer Protonevata passt recht gut, da auf dem Steinhügel auch einiges an Erde war. Auch die Beschreibung als halbkugelförmig trifft zu. Äcker gibt es in der nähe keine da es im Unterholz eines kleinen Waldstücks im Norden der Insel war. Aber ja es wäre möglich, dass noch andere dort vorbei kamen, da der nächste "Weg" meinen Erinnerungen nach zwischen 50 und 150m weiterlag. Das war allerdings ein kleiner Parkplatz für Stranbesucher. 

    Naja ich hab es mal an den Zuständigen im Museum weitergeleitet, dann können die entscheiden was sie mit der Info machen. Vielen Dank nochmal! :) 

    LG Jona
  • @JonaS

    Ohjeohje.. ich hoffe doch sehr, dass du der zuständigen Person im Museum sehr viel konkretere Informationen als uns hier im Forum gegeben hast!
    :#

    Denn ohne genaue Ortsangaben und ohne Fotos wird man wohl kaum auf deinen „Fund“ reagieren können! „Ein kleiner Parkplatz für Strandbesucher“ in der Nähe ist definitiv keine verwertbare Information – selbst auf einer kleinen Insel!

    Also: Hast du konkrete Angaben zum Fundort? Kannst du den Fundort zum Beispiel mit Google Maps rekonstruieren? Und hast du Fotos? Ich denke, beides würde auch die Mitleser in diesem Forum interessieren!

    LG Barbara
  • Haha ja gut das ist wohl wahr. 😅 

    Auf der Karte sieht man was ich meinte. Dort in etwa (+- 100m Umkreis). 
    RandomHH
  • Tja, hm… kann tatsächlich sein, dass du da mitten im Gebüsch über etwas gestolpert bist, das zumindest noch nicht verzeichnet ist.

    Auf dieser (privaten!) Seite sind Fundorte kartiert (nach unten scrollen):
    https://www.megalithic.co.uk/article.php?sid=34568

    Auf der Karte kann man sehen, dass etwa jeweils 2 - 3 km westlich und östlich von deiner Fundort bekannte Fundstellen liegen. (Anbei Screenshot Fundstelle östlich von deinem Fundort.)

    Diese private Seite hat auch ein Forum. Die Mitglieder haben schon ziemlich viel Bildmaterial aus diesem Teil Menorcas beigesteuert. Deshalb lohnt es sich vielleicht, dort Kontakt aufzunehmen. Das Forum ist zwar auf Englisch, „translate.google.de“ liefert aber bei kurzen (einfach aufgebauten) Sätzen gute Ergebnisse. ;-)

    Bitte halte uns weiter informiert!

    LG Barbara

    kurti
  • JonaS schrieb:
    Hallo,

    Vielleicht findest ich ja die Bundesland oder den heiligen Gral ;) aber nein Spaß bei Seite gibt es ein einfachen Weg das zu melden? Und gibt es sowas wie einen Finderlohn bei Sachen die keinem mehr gehören? Was denkt ihr?

    Hallo Jona,

    die Wahrscheinlichkeit, dass dein "Fund" unbekannt ist, dürfte wirklich sehr sehr gering sein; da werden regelmäßig Touristen drüber stolpern. Wenn du jetzt aus irgendwelchen Gründen ein Loch abseits des Weges gebuddelt hättest und dann auf etwas gestoßen wärst, aber dein Objekt ist ja offenbar leicht zu entdecken, man braucht sich nur mal eben in die Büsche schlagen und da gibt es ja so einige Gründe, das zu tun... ;-)

    Ich habe selbst google angeworfen. Ist vielleicht dein Fund hier mit dabei?




Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.