Mondsichelstein?

NotabeneNotabene User
bearbeitet 28. July in Funde #1
Hallo zusammen,
wir haben in unserem Fundus mehrere Steine im Durchmesser von 2-3cm die aussehen wie verkürzte Eicheln. Halbmond mit Vollmondscheibe(?). Siehe Anhang. Die Steine sind rechts und links spiegelgleich.
Hat jemand so etwas schon mal gesehen?.
Angaben kann ich nicht machen, da der Finder verstorben und keine Infos vorhanden.
Grüße
Notabene

Kommentare

  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    Moin,

    was meinst Du mit "rechts und links spiegelgleich"? So wie die da liegen ist rechts und links nicht spiegelgleich.

    Eine Seitenansicht und die Rückseite wäre auch noch eine Option.

    Gruß

    Jürgen

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • kurtikurti User
    bearbeitet 29. July #3
    ;Notabene

    Hallo Notabene,

    wie Jürgen schon bemerkte sind Deine jeweiligen Fotoansichten in der Tat etwas sehr dürftig !  ;)
      
    Ich bin mir da nicht ganz sicher, aber ich tippe mal auf sogen. "Moqui marbles" (Limonit Kugeln).

    Abbildung Moqui marbles (Limonit Kugeln)
    Beschreibung Moqui marbles 
    https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Moqui-Marble?lang=de 

    Im obigen Forum wärst Du mit Diesen Fundstücken besser aufgehoben.

    Gruß
    Kurti

    StoneMan
  • Hallo zusammen,
    danke für die Hinweise.
    Was ich mit "spiegelgleich" meine ist, die Rückseite sieht genau gleich aus wie die Vorderseite.
    Drehe ich die Steine um 180° in der vertikalen oder horizontalen Achse, sind die Seiten gleich.
    Gruß
    Notabene
  • kurtikurti User
    bearbeitet 3. August #5
    ;Notabene

    Drehe ich die Steine um 180° in der vertikalen oder horizontalen Achse, sind die Seiten gleich.

    Das kommt vor, wenn nur noch die Wulst der oberen und unteren Schale stehen bleibt.

    http://all-ein-mineralien.ch/WebRoot/Store/Shops/169336/50BB/3004/58BA/02D4/C419/D91A/30FA/F6D0/m4.1.JPG

    https://assets.catawiki.nl/assets/2015/9/23/5/8/f/58f7bab8-61e9-11e5-9b91-e340ab9fe149.jpg

    Gruß
    Kurti
  • Hallo Kurti,
    danke für die Antwort.
    Unsere Steine sehen doch etwas anders aus als die in Deinem Link. Unsere sind eindeutig bearbeitet.
    Gruß Notabene
  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    Notabene schrieb:
    Hallo Kurti,
    danke für die Antwort.
    Unsere Steine sehen doch etwas anders aus als die in Deinem Link. Unsere sind eindeutig bearbeitet.
    Gruß Notabene
    Moin,

    und das bestätigt auch das Amt?

    Was für eine Bearbeitung ist daran eindeutig? Wie wurde was gemacht, wenn es so eindeutig ist?

    Ich bin nicht neugierig, ich will immer nur alles genau wissen.

    Aus diesem Grunde möchte ich auch immer alle Seiten von den Objekten sehen, um mir meine Meinung dazu zu verstärken - immer für den Fragenden.

    Gruß

    Jürgen

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • Also wenn man sich die Steine ansieht fällt auf, dass Steine so nicht "wachsen". Bei einem Stein könnte man ja noch sagen, na ja, zufällig so geformt. Aber bei zwei Steinen die das gleiche Aussehen haben und die Vorder und Rückseiten identisch sind ? Bei dem dritten, rechten Stein ist ein Kreis in denStein geritzt worden. Fällt mir gerade eben auf: An dem Kreis gibt es noch paarig gegenüber liegende Erhöhungen. Alles so gewachsen? Zufällig so geformt? Habe starke Zweifel.
    Gruß Notabene
  • kurtikurti User
    bearbeitet 3. August #9
    ;Notabene

    Unsere Steine sehen doch etwas anders aus als die in Deinem Link. Unsere sind eindeutig bearbeitet.
    Auf der gezeigten Seite im Foto sieht man aber nichts von Bearbeitung.
     
    Ich denke, dass bei den Stücken das Abplatzen der Schale weit fortgeschritten ist. Im Netz findet man wahrscheinlich keine Fotos von solchen Stücken, weil die keiner sammelt und zur Schau stellt.  o:)

    Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass jemand "Halbmond mit Astrokugel" herstellen wollte oder auch hat. Solche Anhänger sind beliebt.

           


    Gruß
    Kurti 



    Post edited by kurti on
  • Hallo Kurti,
    ich habe noch ein Bild gefunden, leider schlechte Qualität, da sieht man die Rückseite der Steine.
    Gruß Notabene
  • kurtikurti User
    bearbeitet 3. August #11
    ;Notabene

    Auf den Bildern sieht man es besser. Es könnte also durchaus die absichtliche Ausformung eines "Halbmondes mit Astrokugel" sein. Die Limonit-Kugel wird ja auch gerne als Heilstein verwendet.



    Gruß
    Kurti

  • Glaunst Du somit, dass es sich eher um eine jüngere Arbeit handel?
  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • kurtikurti User
    bearbeitet 3. August #14
    ;Notabene

    Glaunst Du somit, dass es sich eher um eine jüngere Arbeit handel?

    Festlegen auf "Handarbeit" möchte ich mich da nicht ! Im Bezug auf "Launen der Natur" hat Jürgen das bessere Auge !   B)

    Ich habe weder aus heutiger Zeit noch aus früherer ein solches Stück aus Limonitkugeln gesehen. Mir sind nur Ketten und Armbänder mit unbearbeiteten Kugeln bekannt.

    Die heutigen Schmuckstücke mit der Symbolik haben wohl mehr oder weniger esoterischem Hintergrund und damit wird meistens das männlich und weibliche Prinzip symbolisiert.

    https://cdn.shopify.com/s/files/1/1558/4061/products/043955_900x.jpg?v=1527270799

    In keltisch-germanisch-römischer Zeit passt ein solches Symbol auch nicht in unseren Kulturkreis. Es stammt aus dem Nahen-Osten und wurde z.Bsp. ins osmanische Wappen übernommen. (Bilder mit Legenden sind ziemlich weit unten :# )

    https://wahrheitenjetzt.de/tag/bibel/page/2/

    Warte mal ab, was das LfD dazu sagt. Ich schätze mal, dass die im "Originalton Jürgen" antworten !  :D


    Gruß
    Kurti
    StoneMan
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.