Sieht dieser Stein natürlich aus oder von Menschen gemacht?

Frage
Gefunden wurde dieser Feuerstein bei tiefbauarbeiten in der Nähe von Potsdam. Er wurde in einer Tiefe von ca. 1m gefunden. Der Stein weißt eine scharfe kante auf und ist sehr handlich. Er ist ca. 12 cm groß. Der Stein weißt weiße kratzspuren auf (siehe Bild) . 

Antworten

  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    Moin,

    kannst Du einmal genau nachsehen / tasten ob die "Kratzspuren" fühlbar gerieft sind, oder ob sie in irgendeiner Art überzogen sind wie unter einer Glasur (Patina).

    Sieht interessant aus.

    Gruß

    Jürgen

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • Guten Morgen Jürgen,

    Die Kratzer sind bis auf eine ausnahme nicht spürbar tief und scheinen von dieser besagten Patina überzogen zu sein.

    Gruß Paul
  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser
    Moin Paul,

    Danke für die Bestätigung meiner Vermutung.

    Allein aufgrund Fotos ist es mitunter recht schwierig die Dinge zu beurteilen.

    Insgesamt sieht es so aus, als wäre der Flint mittels einiger "Abschläge" in Form gebracht.
    Auf den Bildern WW 0002-0004 sind ~ drei grobe muschelartige Brüche/Abschläge zu erkennen.

    Solche Brüche können auch natürlicher Art entstehen und man kann nicht sicher sagen, ob es wirklich menschliche Bearbeitung ist.
    Ob diese Ausbrüche mit der gleichen Patina überzogen sind wie die Rückseite kann ich nicht erkennen.
    Somit kann ich nicht ausschließen ob diese erst sekundär entstanden sind, vielleicht sogar durch die Tiefbauarbeiten (?).

    Ein fertiges Werkzeug der Steinzeit kann ich nicht darin erkennen, dazu wären weitere Merkmale notwendig.

    Wäre interessant wenn ein Fachmann das in Augenschein nehmen könnte.

    Gruß

    Jürgen

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.