Genetik und Archäologie

Frage
Hallo zusammen,

Im Sommer habe ich mein Abitur gemacht und bin nun auf der Suche nach einem geeigneten Studiengang. Vor ca. einem Jahr bin ich sozusagen über die Archäologie gestolpert und seitdem beinahe überzeugt, dass sie für mich das Richtige sein könnte. (Eventuell sollte gesagt sein, dass ich mich vor allem für die klassische Archäologie interessiere). Da ich in dem Thema Archäologie als Berufsbild noch sehr neu bin, bin ich mir dem tatsächlichen Umfang an Möglichkeiten noch nicht wirklich bewusst. Deshab wollte ich mich nun gerne an dieses Forum wenden.

Ein Traum wäre es natürlich, in der Forschung aktiv zu werden, aber auch da gibt es ja unterschiedliche Bereiche. Da ich mich auch für Genetik und Genealogie interessiere, habe ich mich nun gefragt, wie und ob man in den Bereich Genetik im Zusammenhang mit Archäologie finden kann. Bzw. wer wertet die (ich vermute mal eher seltenen) DNA-Funde aus, welchen Beruf haben diese Menschen? Studiert man dafür zuerst Biologie und spezialisiert sich auf Genetik, um dann evtl. in einem archäologischen Forschungslabor zu arbeiten? Oder gibt es spezielle archäologische Studiengänge, die genetische Genealogie mit einbeziehen? Wenn wir schon bei Laborarbeit sind, Funde müssen ja in der Regel im Labor analysiert werden. (Also auch im Hinblick auf Bodenchemie und die Datierung nehme ich an). Dazu gilt eigentlich die gleiche Frage wie oben, wer führt diese Analysen durch und welchen Beruf haben diese Personen erlernt oder studiert?

Über Antworten würde ich mich natürlich sehr freuen.

Socks
Getaggt:
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.