Neuste Thoerien der Kernphysk

mvw-musicmvw-music User Novize
[font "Times New Roman"][size 3]
Atomaufbau falsch ? Gibt es Millionen verschiedener Kleinstteilchen ? ----[/size][/font]
[font "Times New Roman"][size 3]Nach dem Heutigem stand der Wissenschaft bestehen Atome aus : Proton , Neutron und Elektron , doch wurden mittlerweile schon noch kleinere Teilchen gefunden wie dir Quanten und Quarkse . Deswegen habe ich die Theorie das es im Raum Milliarden verschiedenster Kleinstteilchen gibt die Positive und Negative Energetisch sind , aus dehnen sich die Atome Zusammensetzen , ich nehme an das sich ein Wasserstoffatom z.B. aus nur aus einem dieser Kleinstteilchen zusammensetzt ,sein Aufbau eine Arte Kristalline Struktur hat ähnlich wie sich bestimmte Atome zu Kristallen Zusammensetzen , und auf diese weise setzen sich auch alle anderen Atome zusammen , jedes aus einem Anderen bestimmten Kleinstteilchen , deswegen konnten Forscher auch bis Heute noch keine Gold aus Wasserstoff oder einem anderen Atom herstellen , was meine Theorie unterstreicht . Ich gehe davon aus das es im Weltraum noch sehr fiel mehr Atome gibt als es bis heute bekannt ist deren Eigenschwingung so hoch ist das sie Radioaktief so heiß oder kalt sind und deswegen nicht auf der Erde sondern nur im Raum und innerhalb von Sonnen oder Schwarzen Löschern Existieren die meiner Meinung nach nichts anderes sind als Planeten die aus nur Negativen Teilchen bestehen und deswegen kein Licht ausstrahlen sondern es anziehen und krümmen , also ist ein Schwarzes Loch so eine art anti. Sonne , das erklärt auch die Raumkrümmung die nichts anderes ist wie gekrümmtes Licht , also gibt es auch keine anderen Dimensionen oder Zeitebenen , denn dort wo ein Teilchen sich im Raum dem Nichts befindet kann kein zweites sein so das sie sich praktisch überlagern würden , man kann ja auch nicht einen Apfel in einen Apfel schieben ohne die Äpfel dabei zu zerstören ! Doch nun zurück zu dehn Kleinstteilchen ,[/size][/font]
[font "Times New Roman"][size 3]jedes Teilchen besitzt ein bestimmte Eigenschwingung welche die Eigenschaft und das Farbliche Aussehen bestimmt , aus ihr ergibt auch das gesamte Frequenzspektrum von der höchstem Frequenz also dem am höchsten schwingenden Teilchen bis zur tiefsten Schwingung die sich aus Zusammensetzungen von Atomen zu Planeten und Galaxien ergibt ,[/size][/font]
[font "Times New Roman"][size 3]also ist jede Frequenz des gesamten Spektrums in der Schöpfung schon vorhanden und ergibt sich aus ihr ! Ich gehe davon aus das der Zerfall von Atomen und deren Verbindungen durch die jeweilig entgegengesetzten Frequenzen bewirkt werden kann , also die von Positiven Verbindungen durch die der Negativen Verbindungen , also kann jede Verbindung und jedes Atom durch die Bestrahlung mit der jeweiligen bestimmten Frequenz zum Zerfall gebracht werden , wie z.B. das hohe C beim Glass es zum zerspringen bringt . Also wenn man davon ausgeht das diese Theorie richtig ist , könnte man durch Bestrahlung mit dehn richtigen Frequenzen z.B. Krankheitserreger zum zerfall bringen , wenn man sich dabei auf die Moleküle konzentriert die nur im Erreger und nicht im Menschlichen Gen vorhanden sind ,[/size][/font]
[font "Times New Roman"][size 3]also ist dies eine Möglichkeit in Zukunft Krankheiten jeder Art zu Heilen ![/size][/font]
[font "Times New Roman"][size 3]Doch ist davon auszugehen das diese Kenntnis in Zukunft auch zu als Waffe eingesetzt werden kann in vorm von Strahlenkanonen und ähnlichem ![/size][/font]
[font "Times New Roman"][size 3]Außerdem wenn meine Theorie über die Kleinstteilchen richtig ist , müsste sich im Raum eine Art von Teilchensuppe befinden die sich noch nicht zu Atomen zusammengesetzt hat , also gibt es selbst im Luftleerem Raum Materie , dies erklärt auch warum man z.B. in einem Düsenflugzeug zurück gedrückt wird beim beschleunigen , denn genau diese Suppe von Kleinsteilchen ist die Ursache dafür , da man durch sie hindurch fliegt , weil die Teilchen so klein sind das sie durch das Flugzeug und dehn Körper hindurchfliegen und dort andere Teilchen mit sich reisen auf die sie prallen , dies Eigenschaft macht man sich auch beim Elektrischen Strom zu nutze wo im Elektrischem Leiter , Teilchen auf Teilchen stoßen und sich gegenseitig beschleunigen und in verschiedenste Schwingungen versetzt werden können , also müsste es möglich sein Teilchenbeschleuniger Triebwerke für dehn Weltraum zu bauen die sich die Teilchensuppe zu nutzen machen um ein Raumschiff Fortzubewegen .[/size][/font]
[font "Times New Roman"][size 3]Es gibt bestimmt noch fiele Möglichkeiten dieses Wissen zu nutzen doch müssen erst Forschungen betrieben werden um meine Theorien zu Beweisen und sie sich nutzbar zu machen . Ich hoffe das ich auf diesem Weg Forscher dazu angeregt habe dies zu beweisen !!![/size][/font]
[font "Times New Roman"][size 3] [/size][/font]
[size 3][font "Times New Roman"] [/font][/size]
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo!

Du bist momentan nicht angemeldet. Um Beiträge schreiben zu können, musst Du Dich zunächst anmelden. Du kannst Dich auch mit Deinem Archäologie Online-Benutzerkonto anmelden. Dazu musst Du Dich dort einloggen und dann wieder zu dieser Seite kommen.