"Out-of-Place Objects" und Zeitreisen

Zeitreisen sind Realität! Es gibt durchaus Beweise. Diverse Funde von „Out-of-place Objects“ liefern genügend Stoff zum Nachdenken.

Hier die wahre Story zu einem Gemälde von 1860. Mühsame historische Recherchen haben übrigens ergeben, dass der junge Verehrer unserer Zeitreisenden wegen seiner verwirrenden und unglaubwürdigen Aussagen von seinen Zeitgenossen ins Irrenhaus gesteckt wurde.

Kommentare

  • Out-of-Place objects sind die Computertechnik unserer Mitarbeiter im Landesamt für Denkmalpflege

  • kurtikurti User
    bearbeitet January 2018 #3

    ;RandomHH

    ......und hier sieht man mal wieder was die sogen. "Wissenschaft" daraus macht. Da geht es wie immer nach dem Motto:" Es kann nicht seinwas nicht sein darf ." O:-)

    ZITAT:

    Ferdinand G. Waldmüller, Die Erwartete
    ......Während der Junge voll Hoffnung zu ihm sieht, blickt das Mädchen mit seinem blühenden Gesicht in Gedanken auf ihr Gesangbuch.
      ENDE

    Gruß

    Kurti

  • @Maggie
    Wie meinst du das? Dass die Technik hoffnungslos veraltet ist, oder dass man passenderweise z. B. eher auf Tontafeln schreiben sollte? ;-)

    @ Kurti
    Die präzise Situations-Beschreibung des Jünglings ist aktenkundig. Der Maler hat sich genau an die Beschreibung gehalten. Das Display beleuchtete das im Schatten befindliche Gesicht, da half auch die Tarnung als Gesangsbuch nichts. Und der Maler hat es wunderbar wiedergegeben. Ich habe mir nur erlaubt, den WhatsApp-Chat des Mädchens mit ihrer Freundin zu rekonstruieren. ;-)

  • kurtikurti User
    bearbeitet February 2018 #5

    ;RandomHH

    Die präzise Situations-Beschreibung des Jünglings ist aktenkundig. 

    An den "alternativen" Fakten gibt es natürlich keine Zweifel, insbesondere da Handy und Notebook  schon seit der Antike belegt sind.

    Handy
    http://g4.delphi.lv/images/pix/file47489475_unnamed.jpg
    https://video-images.vice.com/_uncategorized/1503916268044-1503513783803-close-up.jpeg
    Handy mit Keilschrift
    https://i.ytimg.com/vi/ei-SjH99pfc/sddefault.jpg#404_is_fine
    Notebook
    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSsZES3N6bzcYbNaX_q2r4IAqHhyRKiSzAeSIY2kbnmE0jkMzid
    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSqboLLls2_PIFOwjM5_l79C0ZaDhVvE0aoSQagsUMfUDyKfNQN

    Ist ja auch kein Wunder, denn die Gräber der hochtechnisierten "Erfinder" vom Stamme des E.T. sind belegt und es ist an Kathedralen dokumentiert wie Astronauten vom Himmel schweben und ein so heiliger Ort wird doch nicht lügen !? 

    Grabfund eines Alien
    https://duncantucker.files.wordpress.com/2012/12/foto6.jpg
    Astronaut, Kathedrale von Salamanca
    http://1.bp.blogspot.com/_RVnT0Dgqz3g/TERh8kGwWNI/AAAAAAAACSk/pUD9NMRZ4qM/s1600/Astronauta+Salamanca.JPG

    WhatsApp-greetings

    kurti

     

    Post edited by kurti on
  • jawohl,

    wußte ich es doch,

    hier bin ich richtig! G_G

     

  • Bucentaur

    Der Thread wurde auch extra für "Hornochsen" eröffnet ! :-P

    Bucentaur
  • Ist das ein Handy mit Goldschnitt?

    Augensucher - Oberpfalz (Gott erhalt`s)

  • ;theo123

    Ist das ein Handy mit Goldschnitt?

    Aber sicher doch, denn sonst könnte man es doch nicht als Gebetsbuch verwenden ! O:-) 

  • das neue I-pray

    Augensucher - Oberpfalz (Gott erhalt`s)

  • kurtikurti User
    bearbeitet February 2018 #11

    theo123

    Das wird der Verkaufsschlager ! Da kann der "angebissene" Apfel aber einpacken. 

     

    Ach, endlich mal wieder ein interessantes, "archäologisches"  Thema, in dem man mal wieder so richtig dicke Bretter sägen kann !    Da kann sich Indiana Jones mal wieder so richtig ins Zeug legen ! 

    Und Bucentaur wird zum wilden Stier und man wird ihn kaum zurückhalten können ! 

    Ach, wäre das schön, aber träumen darf man ja mal. 

  • Verehrte Forumsteilnehmer,

    ich freue mich, dass meine Recherche-Ergebnisse auf ein durchaus rege zu nennendes Interesse stoßen. Auch wenn dem Thema eine gewisse Art von „Sommerloch“-Qualität zugestanden werden muss.

    @ Kurti
    Leider muss ich zwei von deinen – sonst sehr geschätzten, weil immer gut recherchierten – Beispielen zum Thema zurückweisen:

    Der Astronaut der Kathedrale von Salamanca ist definitiv neuzeitlich! Restauratoren haben traditionell zeitgenössische Motive unter die alten, zu ersetzenden gemischt. Das war eine Art von Signatur ihrer Arbeit. Die fragliche Darstellung eines Astronauten stammt von Jeronimo Garcia, der für die jüngste Restauration zuständig war.

    Und das Handy mit Keilschrift kann ich als witzige aber zu plumpe Fälschung ebenfalls nicht anerkennen.

    @theo123
    Ein iPray (mit Goldschnitt) wäre sicherlich schon jetzt eine in bestimmten Kreisen verkaufsträchtige Innovation, da kann ich Kurti nur zustimmen!

    Ich bin aber der festen Überzeugung, dass es sich im Falle der dargestellten Zeitreisenden um eine simple Tarnung handelt: eine Smartphonehülle in Form eines Gesangsbuches.

    Solche Tarnumschläge haben z. B. bei Literatur verfänglichen Inhalts durchaus Tradition. Das letzte mir bekannte Auftreten solcher Tarnumschläge betraf meines Wissens in England die ersten Harry-Potter-Bücher, wenn sie von Erwachsenen in öffentlichen Verkehrsmitteln gelesen wurden.

    @Kurti
    Nachtrag zu einem anderen Thread, aber passend zu „alternativen“ (archäologischen) Fakten:
    Mein Beitrag zur Ausstellung »Irrtümer & Fälschungen der Archäologie« ist nicht die Grafik für das Plakat. Mein Beitrag wird im Museumsshop zu finden sein. Die prinzipielle Idee zu den Objekten habe ich vor sehr langer Zeit hier im Forum vorgestellt. ;-)

     

  • kurtikurti User
    bearbeitet February 2018 #13

    RandomHH

    Mein Beitrag wird im Museumsshop zu finden sein.

    Du verkaufst doch da sicher nicht Pommes und Big Mac`s an die magersüchtigen Göttinnen der Steinzeit ? 

    Der Astronaut der Kathedrale von Salamanca ist definitiv neuzeitlich! Restauratoren haben traditionell zeitgenössische Motive unter die alten, zu ersetzenden gemischt. 
    Und das Handy mit Keilschrift kann ich als witzige aber zu plumpe Fälschung ebenfalls nicht anerkennen.

    Du fällst aber auch auf jeden plumpen Trick der "Wissenschaftsbehörde" rein. :-PHier werden alternative Fakten ständig manipuliert, verfälscht und sogar geleugnet, um unangenehme Wahrheiten zu unterdrücken. :indy:

    Ich habe meine Informationen schließlich aus den "wissenschaftlichen" Werken der Paläo-SETI-Forschung  und die ist wohl über jeden Zweifel erhaben !  Die dort selbstlos und neutral forschenden Wissenschaftler würden nie Behauptungen aufstellen, wenn sie diese nicht durch unumstößliche, alternative Fakten belegen könnten. Die vorgezeigten Artefakte sind doch der beste Beweis dafür. Die sind immerhin durch die modernsten Methoden der Wissenschaft verifiziert , wie den Originalabbildungen in Büchern von Däniken u.Co. , der Echtheitsbezeugung in Foren der Prä-Astronautiker und der zuverlässigen "Einer-übernimmt-es-vom andern- Methode"!O:-)

    Noch eine Frage oder gar Zweifel bezüglich meiner Recherchen ?

    Grüße aus der Zeitreise über den Äther, durch den Äther oder so von

    Kurti

    Post edited by kurti on
  • @Kurti
    „MAGERSÜCHTIGE Göttinnen der Steinzeit“?!? TZtz… woher hast du das denn, hm? Ich kenne nur solche, wie auf dem Bild. Und: Wie könnte ich eine Koryphäe wie E. v. D. anzweifeln!

    Zeitreisen ermöglichen übrigens auch einen Blick in die Zukunft der Archäologie. Hier ein Dokument, das mir in die Hände gefallen ist, und das ich der verehrten Forumsgemeinde nicht vorenthalten möchte.

    axlbk
  • Das Gadget ist auch auf anderen Waldmüller-Bildern zu erkennen. Der Mann hatte ganz offenbar eine Mission.

    Augensucher - Oberpfalz (Gott erhalt`s)

  • Donnerwetter! Sind wir da etwa sowas wie einem „Waldmüller-Code“ auf der Spur?

    Hier gleich noch ein Gemälde von ihm, das zu denken gibt: Das sind bestimmt mehr als 500 Lux! Eine einfache Kerze ist mit Sicherheit nicht in der Lage, so ein helles Licht zu geben.

  • kurtikurti User
    bearbeitet February 2018 #17

    Ich glaube der Admin hat schon sein  i Phon  in der Hand, um die Leute mit den weißen Turnschuhen zu verständigen ! :detective:

    Ich bin dann mal weg ! 

    Post edited by kurti on
  • Ich glaube, Ihr vermisst den Paulus ...

     

    ... manchmal ein bischen!

     

  • kurtikurti User
    bearbeitet February 2018 #19

    Hugin

    Ich glaube, Ihr vermisst den Paulus ...... manchmal ein bisschen!

    Warum auch nicht ?  Solche Leute greifen jedenfalls Dinge auf, die noch nicht befriedigend gelöst sind und wofür es durchaus Alternativen gibt. Man muß ja nicht mit ihren Lösungen einverstanden sein, aber diskutieren kann man darüber durchaus.

    Als in den 1980er Jahren in Brasilien von dortigen Wissenschaftlern eine Besiedelung vor bereits 50-30.000 Jahren festgestellt wurde, hätte Paulus sicher auf Aliens hingewiesen. Diese hätten dort Afrikaner angesiedelt, wie eine Felszeichnung von E.T. eindeutig beweist. Die "führenden" Wissenschaftler der Welt haben damals nur ein müdes Lächeln für ihre "Provinz-Kollegen" übrig gehabt.

    Erst recht für solche Spinner:

    http://atlantisforschung.de/index.php?title=Anthropologen_glauben,_dass_es_eine_frühe_schwarze_Präsenz_in_Amerika_gab

    Gruß

    Kurti

     

     

    Post edited by kurti on
    E T.JPG 45.7K
  • bearbeitet March 2018 #20
    Der Nutzer und alle zugehörigen Inhalte wurden gelöscht.
    Post edited by [Gelöschter Benutzer] on
    - et facit ut melius vale -
  • .....oder anders ausgedrückt, sie sind da, aber wir sehen sie nicht, weil uns die Sinnesorgane dafür fehlen. Nur besonders sensitive Menschen oder solche, deren Sinnesschranke durch bestimmte Substanzen aufgehoben ist, vermögen sie wahrzunehmen. Sie äußern sich in solchen Fällen dann zum Beispiel in Form von weißen Mäusen oder fliegenden Elefanten.

    Augensucher - Oberpfalz (Gott erhalt`s)

  • Der Nutzer und alle zugehörigen Inhalte wurden gelöscht.
    - et facit ut melius vale -
  • Püh, als Zeitreisender kann ich euch sagen, solche altmodischen Geräte wie Handys sind bei uns schon seit 2000 Jahre aus der Mode gekommen.

  • Der Nutzer und alle zugehörigen Inhalte wurden gelöscht.
    - et facit ut melius vale -
  • astrofratzastrofratz RheineUser

    Oh, wir werden durch genetische optimierung gleich mit Handy und Wlanantenne gebohren.

  • bearbeitet May 2018 #26
    Der Nutzer und alle zugehörigen Inhalte wurden gelöscht.
    - et facit ut melius vale -
  • Kann man den Akku wechseln?

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.