Pfeilspitze?

ReeclonReeclon SchweizUser

Hallo,

Mein nächster Besuch bei der Archäologie könnte noch etwas dauern, also dachte ich, ich frage mal hier im Forum nach: Ich habe dieses Eisenobjekt auf einem Acker gleich neben einer römischen Münze gefunden. Zuerst dachte ich es wäre ein stark korrodierter Nagel. Doch nach einer Google Suche bin ich auf Bilder von Pfeilspitzen gestossen, die dem Eisenobjekt sehr ähnlich sehen (zb Hier). Ich habe zur Veranschaulichung der Form eine etwas schematisierte Skizze gezeichnet. Der Beifund einer römischen Münze ist wahrscheinlich auf einem Acker bloss reiner Zufall, doch könnte das Objekt trotzdem eine potentielle (evt römische?) Pfeilspitze sein? (Eine römische Siedlungsstelle in Form einer Villa ist an dieser Stelle schon länger bekannt).

Hoffe das Objekt lässt sich bestimmen, auch wenn es evt nur ein Nagel ist :db: 

Grüsse 

Kommentare

  • Eddi123Eddi123 User
    bearbeitet 23. January #2

    Halte es für einen Armbrustbolzen 

    https://www.hermann-historica.de/de/l/125989/24_armbrustbolzen_deutsch_14_-_16_jhdt?aid=124&lstatus=0&Accid=1656&currentpos=14

    Eisenfunde sind in der Erhaltung sehr kompliziert da sie bei nicht Entsalzung zu Staub zerfallen. 

    Reeclon
  • ReeclonReeclon SchweizUser

    Danke! Ist es auch möglich solch einen Armbrustbolzen zu datieren? Könnte dieser mit der römischen Siedlung zusammenhängen oder passt er eher in die spätmittelalterliche Zeit wie bei dem Link? 

  • kurtikurti User
    bearbeitet 24. January #4

    rafael55

    (Eine römische Siedlungsstelle in Form einer Villa ist an dieser Stelle schon länger bekannt).

    Wir hatten doch kürzlich erst einen Disput in Deinem Thread "Römisches Medallion?" wegen der Suche nach archäologischen Artefakten und Suche auf archäologischen Stätten bezüglich Deiner Zufallsfunde. >:)

    Mein nächster Besuch bei der Archäologie könnte noch etwas dauern.............

    .....dann kann die Antwort auf Deine Frage doch auch "noch etwas dauern" , z.Bsp. bis Du wieder zur "Archäologie" gehst ! O:-)

    Gruß

    Kurti

  • rafael55 vor ca. 4 Monaten:

    "Doch ich habe keinen metalldetektor (oder überhaupt ein Hilfsmittel) und grabe auch keine Löcher also dachte ich, dass ich auf der Seite des Gesetzes bin..."

    "Der Beifund einer römischen Münze ist wahrscheinlich auf einem Acker "

    @rafael55 Du hast echt Talent!

  • ReeclonReeclon SchweizUser
    bearbeitet 24. January #6

    rafael55

    (Eine römische Siedlungsstelle in Form einer Villa ist an dieser Stelle schon länger bekannt).

    Wir hatten doch kürzlich erst einen Disput in Deinem Thread "Römisches Medallion?" wegen der Suche nach archäologischen Artefakten und Suche auf archäologischen Stätten bezüglich Deiner Zufallsfunde. >:)

    Mein nächster Besuch bei der Archäologie könnte noch etwas dauern.............

    .....dann kann die Antwort auf Deine Frage doch auch "noch etwas dauern" , z.Bsp. bis Du wieder zur "Archäologie" gehst ! O:-)

    Gruß

    Kurti

     

    Naja...  ich habe natürlich eine Lizenz und Bewilligung zur Oberflächensuche auf archäologischen Stätten... aber ich will da jetzt gar nicht gross drauf eingehen. Vielmehr wollte ich nur kurze Infos zu diesem Fund... aber dieses Forum scheint ja auf Vorurteilen zu basieren...¯\_(ツ)_/¯  Aber anscheinend lohnt es sich wirklich trotz Neugierde auf den nächsten Besuch bei der Archäologie zu warten anstatt sich Vorwürfe anzuhören. Trotzdem Danke an Eddi123 für den Input :db: 

     

  • Das sind keine Vorurteile, sondern Fakten.

  • ReeclonReeclon SchweizUser
    bearbeitet 24. January #8

    Das sind keine Vorurteile, sondern Fakten.

    Es hängt alleine davon ab, wie diese „Fakten“ interpretiert werden. Ich denke aufgrund von Erfahrungen, die ihr mit illegalen Sondengänger gemacht habt, werden alle kritisch hinterfragt und gelegentlich als Raubgräber abgestempelt (was ich ja auch verstehen kann). Doch ich kann euch versichern, ich bin kein „Raubgräber“ sondern ein ehrenamtlicher legaler Sondengänger, der sehr Geschichtsinteressiert ist und der Archäologie beitragen möchte. Aber wie schon gesagt, will ich jetzt nicht mehr darauf eingehen :d:

    Grüsse

    Post edited by Reeclon on
  • kurtikurti User
    bearbeitet 24. January #9

    rafael55

    ..........und "alternative" Fakten zählen nicht ! :-P

    Die Information von Eddi reicht aus, um das Artefakt als sehr wahrscheinlich "archäologisch" einzustufen und damit ist die umgehende Meldung fällig. Guuuut in der Schwiz kann  uuuuuumgeeeeehend vielleicht etwas dauuuuern ! O:-)

    Den an der Heimatgeschichte interessierten Sonntagsspaziergänger, der zufällig an einem umgestürzten Baum über eine römische Reiterstatue stolpert hat Dir sowieso hier keiner mehr abgenommen !  :-DWenn Du eine Lizenz hast dann handele auch danach. >:)

     Aber wie schon gesagt, will ich jetzt nicht mehr darauf eingehen :d:

    Wir haben Forenregeln und die sind hier maßgebend und nicht Deine Auffassung.

    Gruß

    Kurti

    Post edited by kurti on
    Maggie
  • ReeclonReeclon SchweizUser
    bearbeitet 24. January #10

    rafael55

    umgestürzten Baum über eine römische Reiterstatue stolpert hat

    Was für eine Reiterstatue?  :?:

    Wir haben Forenregeln und die sind hier maßgebend und nicht Deine Auffassung

     

    Dann entschuldige ich mich für das, was ich falsch gemacht haben soll und für allfällige Missverständnisse und hoffe die Sache ist geklärt :db:

    einen schönen Nachmittag. 

    Post edited by Reeclon on
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.