Grobe Keilschrift(?) Übersetzung

Hallo,

ich habe das angehängte kleine Relief im Februar im Museumsshop des Iranischen Nationalmuseums in Teheran gekauft.

Kann jemand sagen, ob es Kauderwelsch ist oder tatsächlich etwas bedeutet? Ist es vllt Kopie von etwas Existierendem?

 

Vielen Dank,

Christian

  • Keilschrift.jpg
    2160 x 3840 - 2M
  • Hier nochmal das ganze Relief.

    • IMG_20170215_102210.jpg
      2160 x 3840 - 1000K
  • RandomHHRandomHH User Routinier

    Falls es hier im Forum keinen Cuneiform-Spezialisten gibt, hier ein Link zu Martin Janský. Der ist sehr nett, hat für mich schon mal Babylonische Poesie in Ton gedrückt, müsste aber wohl für seine Mühe bezahlt werden.

    http://www.akkadian.cz/english/eng-index.html

  • kurtikurti User Urgestein
    bearbeitet: 08. Dezember

    @ChristianBerlin

    Hallo Christian,

    die Figur zeigt einen Bogenschützen und ist sicherlich eine Nachbildung aus dem Relief am Palast des Darius I. in Persopolis. Bezeichnend ist aber, dass der Bogenschütze "spiegelverkehrt" abgebildet ist. Der Bogen wurde am linken Arm getragen und müßte bei Deinem Relief also zu sehen sein. Man sieht aber nur oben am Hinterkopf das Bogenende. Sicherlich hat man bei dem Souvenir die spiegelverkehrte Darstellung extra gemacht, um gleich ein Original auszuschließen. O:-)

    Bogenschützen nach links und rechts gehend.

    https://traveling-iran.de/wp-content/uploads/2017/08/640x480traveling-iran.de20141209_155136.jpg

    Bogenschützen nach links gehend.

    http://c7.alamy.com/comp/AM24JJ/immortals-persian-warriors-refliefs-in-darius-palace-persepolis-iran-AM24JJ.jpg

    Was die Schrift anbelangt so kann ich diese zwar nicht lesen, aber die meisten Zeichen sind aus der persischen Keilschrift wie auch der schräge Keilstrich als Trennzeichen. ( siehe Bilder 1, 2 u. 2a unten ) Allerdings sind zwei Zeichen eindeutig babylonisch ( siehe Bilder 3, 4 u.5 unten ) und andere wieder sind weder eindeutig das eine noch das andere.

    Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass hier in der Tat absichtlich ein "Kauderwelsch" geschrieben wurde wie Du vermutet hast. :-D

    Darius I. ließ fast alle Inschriften dreisprachig auf altpersisch, elamisch und babylonisch verfassen.

    Hier findest Du alle drei Schriften, um Dir selbst ein Bild zu machen falls der Link von RandomHH  nicht zum Erfolg führt oder sich hier noch ein alter Perser meldet.

    http://www.obib.de/Schriften/AlteSchriften/Elam/Elamisch.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Behistun-Inschrift


    Beste Grüße

    Kurti

    • 1 der auf persisch.JPG
      164 x 68 - 11K
    • 2 der persisch.JPG
      134 x 106 - 10K
    • 3 babylonisch.JPG
      145 x 73 - 11K
    • 4 Maß babylonisch.JPG
      452 x 40 - 11K
    • 5 bar babylonisch.JPG
      281 x 35 - 9K
    • 2a Trennzeichen pers.JPG
      131 x 50 - 9K
    Beitrag bearbeitet von kurti
  • SteinmetzSteinmetz User Alter Hase
    bearbeitet: 09. Dezember

    Hallo Christian,

    Dir wurde ja bereits hilfreich und weiterführend geantwortet. 

    Mich täte aber interessieren, warum du nicht beim Museum selbst nachfragst? 

    Oder, falls du dort schon gefragt haben solltest, wäre es Interessant, zu erfahren, was Du dort zur Antwort bekommen hast.

    Herzliche Grüße,

    Steinmetz

    Beitrag bearbeitet von Steinmetz

    Ich bin Grenzwissenschaftler: Ich erweitere stetig die Grenzen meines Wissens.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo!

Du bist momentan nicht angemeldet. Um Beiträge schreiben zu können, musst Du Dich zunächst anmelden. Du kannst Dich auch mit Deinem Archäologie Online-Benutzerkonto anmelden. Dazu musst Du Dich dort einloggen und dann wieder zu dieser Seite kommen.