Herzlich willkommen im neuen Forum!
Wir haben unser Forum auf eine neue Software und ein neues Layout umgestellt - und wünschen allen Nutzern viel Spaß im Archäologie Online Forum reloaded!

Stein mit Gravur gefunden

AniKaAniKa SonsbeckUser

Hallo, habe heute einen Stein mit Gravur (?) am Rhein gefunden. Hat jemand eine Idee woher er stammt? Eine Seite ist glatt, die andere graviert. Sieht aus wie eine Art Stempel. 

Danke, ani 

 

 

Kommentare

  • Ich nehme an es handelt sich um Blei oder Zinn. Ist das Objekt schwer? 

    AniKa
  • AniKaAniKa SonsbeckUser

    Das Stück wiegt 11 Gramm bei einer Abmessung von etwa 2 x 3 cm

    Maggie
  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser

    Moin,

    Das Stück wiegt 11 Gramm bei einer Abmessung von etwa 2 x 3 cm

    @AniKa, wenn Du statt, "...etwa 2 x 3 cm", noch eine weitere Maßangabe gemacht hättest, und diese Maße noch etwas genauer ermittelst (messen), könnte man plausibel berechnen, ob es sich tatsächlich um Gestein handelt.

    Also genau ausmessen (evtl. Skizze) und genau wiegen.

    Die Dichte ermitteln ist nicht sehr schwer, es geht auch ohne messen und genauer > Klick <

    Gruß

    Jürgen

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • AniKaAniKa SonsbeckUser

    Danke!  Ich werde morgen mal genaue Daten ermitteln. 

  • Hallo,

    am Rhein gefunden,

    halte ich dies doch für einen typischen Flussfund in Form einer von der Kraft des Wassers fragmentierten, verundeten Fliese oder Kachel mit Reliefzierde. Leider sind die Fotos etwas Mau um dies konkret zu machen.

    Bucentaur

     

     

    Luci21AniKaIrminfried
  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser

    Moin,

    ...

    halte ich dies doch für einen typischen Flussfund in Form einer von der Kraft des Wassers fragmentierten, verundeten Fliese oder Kachel mit Reliefzierde. Leider sind die Fotos etwas Mau um dies konkret zu machen.

    an Fliese oder Kachel denke ich ja auch und sehe da auch noch eine figürliche (?) Zierde, wenn meine Fantasie mir nicht gerade durchgeht.

    Allein an die Verundung der Form kann ich nicht so recht glauben, da ich denke, dass umlaufend eine Art Wulst die Form abschließt.

    Ansonsten habe ich keinen Plan welche Verwendung so ein Stück Keramik haben kann.

    Gruß

    Jürgen

    AniKa

    Ich bin Augensucher.

    Meine Funde werden in den LDAs gemeldet.

  • Hallo Annika,

     

    man kann doch i.d.R beim ersten Schauen schon erkennen, ob es sich um metallisches oder keramisch/ steiniges Material handelt.

    Mein erster Gedanke war auch, darin einen Rest einer Ofenkachel zu sehen.

    Kannst Du die umlaufende Wulst, die Jürgen vermutet bestätigen oder verneinen?

    Wie fühlt sich das Stück an?

     

    Gruß

    Irminfried

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.