Kann mir jemand sagen, was das ist? (Vermutlich) Versteinerter Knochen?

WhizzkidWhizzkid Unbestätigt, Bewerber, User

Hallo,

versteinerter Knochen(?) am Strand auf Amrum gefunden.

Habe viele Stunden lang versucht herauszufinden, um was es sich handelt, aber nichts gefunden, was diesem ähnelt.

Meine Vermutung: Ein Stück von Schnabel oder Kralle? Am breiteren Ende ist eine deutlich poröse Struktur zu erkennen.

Bin für jeden Tipp dankbar!

Martin

  • IMG_20170806_185429.jpg
    4160 x 3120 - 4M
  • IMG_20170806_185452.jpg
    4160 x 3120 - 3M
  • IMG_20170806_185510.jpg
    4160 x 3120 - 3M
  • IMG_20170806_185537.jpg
    4160 x 3120 - 3M
  • IMG_20170806_185553.jpg
    3120 x 4160 - 3M
Getaggt:

Akzeptierte Antwort

  • IrminfriedIrminfried Alter Hase
    Antwort ✓

    Moinsens,

     

    ich denke, daß es sich hierbei um ein Bruchstück eines Langknochens handelt.

    Ist natürlich schwer zu sagen, wenn man das Stück nicht in den Händen hat.

    Ich würde von Humerus oder Femur eines größeren Pflanzenfressers ausgehen.

    Versteinert sieht er aus der Ferne auch nicht aus.

     

    Gruß

    Irminfried

     

    StoneMan
  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser Alter Hase

    Moin,

    Irminfried schrieb:

    Moinsens,

    ich denke, daß es sich hierbei um ein Bruchstück eines Langknochens handelt.

    Ist natürlich schwer zu sagen, wenn man das Stück nicht in den Händen hat.

    Ich würde von Humerus oder Femur eines größeren Pflanzenfressers ausgehen.

    Versteinert sieht er aus der Ferne auch nicht aus.

    Gruß

    Irminfried

     

    mehr kann man dazu nicht sagen.

    Eine Versteinerung könnte man ggf. mittels Bestimmung der Dichte feststellen. Knochen hat ~  1,56 g/cm³; Gips oder Sandstein schon über 2,3 g/cm³.

    Gruß

    Jürgen

    Ich bin Augensucher. Meine Funde werden gemeldet.

  • WhizzkidWhizzkid Unbestätigt, Bewerber, User

    Moin,

    danke für die Antworten! Dann weiß ich schon Mal mit was ich es zu tun habe.

    Zusätzliche Infos: Auf den Fotos sind man es nicht gut, aber die Grundfarbe ist durchgehend schwarz, auf der Innenseite mit Kalkablagerungen, deswegen heller. Wenn ich mit einem Scapell kräftig reinkratze, bleibt nur ein sehr feiner Strich zurück. Also doch versteinert? Oder kann man das sonst wie ohne Labor feststellen?

    Grüße,

    Martin

  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser Alter Hase

    Moin,

    Whizzkid schrieb:

    ... Oder kann man das sonst wie ohne Labor feststellen?

    habe ich doch bereits gesagt, Du kannst die Dichte bestimmen.

    Das ist nicht sehr kompliziert, bei der Differenz Knochen / Stein (1,56 / 2,3 g/cm³), kommt man schon mit einer Küchenwaage aus.

    Wenn Dir die verlinkte Anweisung zur Dichteermittlung nicht reicht, kannst Du auch mal bei YouTube suchen.

    Gruß

    Jürgen

    Ich bin Augensucher. Meine Funde werden gemeldet.

  • IrminfriedIrminfried User Alter Hase

    Hi Whizzkid,

     

    die schwarze Verfärbung entsteht, wenn Knochen in anmmorigem Boden, in Faulschlamm, sprich feucht und unter Sauerstoffabschluß eingelagert ist.
     

    Gruß

    Irminfried

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo!

Du bist momentan nicht angemeldet. Um Beiträge schreiben zu können, musst Du Dich zunächst anmelden. Du kannst Dich auch mit Deinem Archäologie Online-Benutzerkonto anmelden. Dazu musst Du Dich dort einloggen und dann wieder zu dieser Seite kommen.