Wie entstanden die altägyptischen Monumente

12345679»

Kommentare

  • kurtikurti User
    bearbeitet October 2017 #242

    Steinmetz

    Die Gründe sind sicherlich vielfältiger.

    Du sagst es und deshalb hat es keinen Sinn dieses Thema auszuweiten. Man kann lediglich versuchen im Einzelfall eine plausible Erklärung zu erarbeiten. Kirche und Kapitalismus sind ja nun nahezu untrennbar, aber ......... 

    Totalitäres Regime ( mein Führer verzeih mir ) hatten wir auch schon mal und trotzdem..............

    Warum hier und nicht beim Pharao oder beim Inka ? 

    Demokratie und Kapitalismus und Freiheit hatten wir doch vor langer Zeit auch schon mal, aber keine Dampfmaschine  sondern nur ein lustiges Spielzeug .............

    Für alles wird man sicher in diesem und im anderen Fall eine Erklärung finden, aber...........

    Nä, so einfach is datt all janit mit die Einheitsformel ! =:-O

    Ich bin dann mal eben weg ! 

    Gruß

    Kurti

  • Der Nutzer und alle zugehörigen Inhalte wurden gelöscht.
    - et facit ut melius vale -
  • Na ja, das Wissen ist verloren gegangen, weil es nicht mehr benötigt wurde!

    Wir müssen keine Steine mit Kupferwerkzeug mehr bearbeiten!

    Warum sollte man solches Wissen konservieren?

     

    Gruß,

    Hugin

  • Hugin

    Na ja, das Wissen ist verloren gegangen, weil es nicht mehr benötigt wurde! Wir müssen keine Steine mit Kupferwerkzeug mehr bearbeiten! Warum sollte man solches Wissen konservieren?

    Es ging ja nicht um das Konservieren sondern um Stillstand und fehlende Weiterentwicklung. 
    Gezwungene oder ehrerbietende Untertanen oder Sklaven reichen da nicht pauschal als Erklärung wie gegenteilig der Kapitalismus. Das Phänomen ist sicherlich vielschichtiger.

    Gruß

    Kurti

     

  • Der Nutzer und alle zugehörigen Inhalte wurden gelöscht.
    - et facit ut melius vale -
  • kurtikurti User
    bearbeitet October 2017 #247

    Hugin

    Steinmetz

    Die Kunst der Steinbearbeitung war ja, wie das Handwerk überhaupt, ein ständiger Prozess. Im Bezug auf die Werkzeugherstellung gab es sicherlich Aufzeichnungen über die Herstellung von Kupfer und Bronze wie über die Nachbearbeitung wie z.Bsp. Härten. In den Gräbern sind ja viele Dinge bildlich und schriftlich festgehalten. Was jetzt einzelne Herstellungsprozesse anbelang gab es sicher "Rezepte" von Kupferschmieden die auf Papyri niedegeschrieben und möglicherweise in einem Gefäß im Grab deponiert wurden wie auch die Werkzeuge selbst. Was dass Härten von Eisenschwertern usw. anbelangt gab es ja auch von Schmied zu Schmied "geheime" Prozeduren die vom Vater auf den Sohn übergingen. Wir kennen das ja auch von Koch-u.Backrezepturen usw.

    Aus dem alten Ägypten sind ja noch einige Papyri erhalten, u.a. aus der Heilkunde mit genauen Arzneirezepturen. Was die Herstellung von Kupfer-und Bronzewerkzeugen wie auch Steinwerkzeugen anbelangt , so hat ja gerade Ägypten sehr lange damit gearbeitet bis das Eisen seinen Einzug hielt. 

    Sicherlich wurden dann eines Tages die alten Praktiken z.Bsp. der Kupferhärtung  nicht mehr ausgeübt und die neuen "Berufsschüler" lernten sie nicht mehr, aber das heißt nicht, dass es keine Niederschriften gab. Wir kennen das ja gerade heute in unserer Zeit. Telefonzelle und Schnurtelefon stehen dafür ja Pate. Welcher Maler benutzt heute noch Leimfarben oder welcher Schreiner nimmt noch Knochenleim ? Sowas macht man nur noch aus einer Ambition heraus oder bei Restaurationen. Anderes wieder aus Forschungsgründen wie in der experimentellen Archäologie.

    Kurzum, seit dem es Schrift gibt neigt der Mensch dazu aufzuschreiben und zu archivieren und sogar vorher hielt er Dinge schon in Bildern fest. Man darf deshalb auch davon ausgehen, dass das Härten von Kupfer und Bronze irgenwo niedergeschrieben wurde und vielleicht noch ist.

    Also Hugin, mach Dich auf die Suche und beweg Deine lahmen Flügel. :-D

    Gruß

    Kurti

     

    Post edited by kurti on
  • bearbeitet October 2017 #248
    Der Nutzer und alle zugehörigen Inhalte wurden gelöscht.
    - et facit ut melius vale -
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.