900 Jahre altes Hausgrundstück untersuchen - womit?

Hallo, ich habe in einer Kleinstadt  ein seit ca. 900 Jahren besiedeltes Hausgrundstück (Vorplatz, Haupthaus, Hof, Scheune, Garten mit Flußanschluß) gekauft und würde gerne nach einem Brunnen, einer (oder mehreren Kloake/n etc. suchen, da mich die Geschichte des Hofes interessiert. Bisher habe ich durch Abklopfen der Böden zwei alte Keller gefunden, aber vielleicht gibt es auch noch weitere Reste früherer Bebauung. Die Bodendenkmalpflege hat kein Interesse oder kein Geld. Es heißt, sie würden nur graben, wenn "Gefahr im Verzug" wäre. Da sich das Haus seit etwa 100 Jahren im Dornröschenschlaf befand und unbewohnt war, ist eine Grundrestaurierung nötig. D.h. man könnte überall, draußen wie drinnen, ohne Beschränkung graben. Wer hat Tips, wie man dabei vorgeht? Welche technischen Hilfsmittel sind nötig, um z.B. einen evt. zugeschütteten Brunnen aufzuspüren, ohne alles umzugraben? Gibt es eine Möglichkeit, Geräte zu mieten?

 

 

 

 

Getaggt:
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo!

Du bist momentan nicht angemeldet. Um Beiträge schreiben zu können, musst Du Dich zunächst anmelden. Du kannst Dich auch mit Deinem Archäologie Online-Benutzerkonto anmelden. Dazu musst Du Dich dort einloggen und dann wieder zu dieser Seite kommen.