Hadrad

der thüringer Graf Hardrad löste mit der Weigerung der Hochtzeit seiner Tochter mit einem Franken nach fränkischem Recht einen Krieg zwischen den Thüringer Fürsten und dem Frankenkönig Karl dem Grossen aus , ,soweit die Überlieferung . 

Inwieweit ist diese These belegbar oder ist  der tatsächliche Auslöser des Konfliktes ein ganz anderer ?

Kommentare

  • K. Brunner vermutet hinter dem Vorwand der Weigerung zur Hochzeit nach fränkischem Recht eine "dichterische Überhöhung". Vielmehr sei die "Einführung der karolingischen Reichsordnung in Thüringen" der Hintergrund für den Aufstand gewesen. Brunner meint, dass die Darstellung um den Hochzeitsstreit wohl darauf deutet, dass es ein "vergleichsweise nichtiger" Grund gewesen sein muss.

    Du kannst die Argumentation bei: K. Brunner, Oppositionelle Gruppen im Karolingerreich. In: Veröffentlichungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung. Bd. 25 (Wien/Graz 1979) nachlesen.

  • Werde ich tiun , vielen Dank 

    Jürgen 

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.