Herzlich willkommen im neuen Forum!
Wir haben unser Forum auf eine neue Software und ein neues Layout umgestellt - und wünschen allen Nutzern viel Spaß im Archäologie Online Forum reloaded!

Archäologen spezialisiert auf Wikinger

Guten Abend,

ich interessiere mich u. a. sehr für die Wikingerzeit, und liebe es Dokus / Bücher darüber zu schauen / lesen (und z.B. zum Wikingerdorf Haithabu zu fahren).
In besagten Dokus werden auch immer wieder Archäologen interviewt und bei der Arbeit gezeigt, und ich frage mich nun, wie diese zu ihrer Spezialisierung auf Wikinger kommen?
Wenn ich im Internet nach Archäologie-Studiengängen gucke, findet man zumeist Klassische und/oder Prähistorische Archäologie, in welche das Thema nicht passt.
Haben diese Leute dann Mittelalterliche Archäologie studiert (Wikingerzeit war ja immerhin auch von ca. 8. - 11. Jh.)? Oder (generelle(?)) Archäologie + Skandinavistik? Oder sieht das in nördlicheren Ländern anders aus mit den Archäologie-Studiengängen? Oder kommt eine solche Spezialisierung erst viel später? (Ich frage einfach aus großem Interesse)

Über Antworten würde ich mich sehr freuen,
vielen Dank im Voraus & liebe Grüße 

- Becca K. M.
 

Getaggt:

Akzeptierte Antwort

  • #2 Antwort ✓

    Hallo Becca,

    der Weg zur/m Wikinger-Expertin/en führt über die Ur- und Frühgeschichte, deren jüngerer Abschnitt "Frühgeschichte" sich mit jenen Epochen beschäftigt, aus denen man Schriftquellen hat, aber die Archäologie wesentlich zum Geschichtsbild beitragen kann - wie z.B. in der Wikingerzeit. Da Skandinavistik in der Regel eine Philologie ist, die meist auf die modernen Sprachen zielt (es gibt Ausnahmen), wäre ein zweites Fach Skandinavistik keinesfalls schädlich, aber auch nicht sonderlich nötig.

    Am Anfang studiert man alle Fächer "breit", d.h. man erwirbt ein allgemeines Wissen und lernt die Methoden und Arbeitstechniken kennen. So ist das auch in der Ur- und Frühgeschichte. Wikingerzeit wäre eine Spezialisierung, die sich erst nach dem Bachelor ergibt. Im Detail sind die einzelnen Unis/Institute unterschiedlich, und wenn man sich sehr für Wikinger interessiert, sollte man gezielt suchen, wo dieses Spezialgebiet verfolgt wird. Einfach die online stehenden Vorlesungsverzeichnisse sichten und blättern, ggf. über ein paar der zurückliegenden Semester. In Deutschland sollte man sich z.B. in Kiel umschauen. Gleich zum Studium nach Skandinavien zu gehen, z.B. Aahus, wäre auch keine schlechte Idee ;-)

    Herzliche Grüße! Frank Siegmund.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.