Deckelchen

Falke73Falke73 User Novize

Hallo,

was wurde mit diesem Deckel abgedeckt oder ist es doch etwas anderes??

MfG

  • Kopie von IMG_5384.jpg
    798 x 867 - 79K
  • PygmalionPygmalion User Alter Hase

    Ein Bierkrug/ Humpen würde ich mal meinen...

  • Falke73Falke73 User Novize

    Oder ein Deckel von einer Zinnöllampe?

    http://de.picclick.com/Ollampe-Zinn-Petroleumlampe-Lampe-Aladin-Nostalgie-Licht-Zinnlampe-161188604713.html

    Der Deckel ist aus Bronze!! Also wohl nicht von einer Zinnlampe.

     

  • SvenHornSvenHorn LeipzigUser

    Einen Bierkrugdeckel können wir wohl ausschließen, bei nicht einmal 5cm Durchmesser. 

    Verrate uns doch bitte noch etwas zu den Fundumständen und zeige Bilder der Rückseite und seitlich!

    Viele Grüße!

    StoneMan
  • Luci21Luci21 User Amateur

    Pfeifendeckel ?

  • Falke73Falke73 User Novize

    Hallo, das Stück ist für seine Größe sehr massiv (gegossen). Gefunden auf einem Acker in dörflichem Umfeld, etwas entfernt einige slawische Keramikscherben, ansonsten nichts auffälliges.

    MfG

    • Kopie von IMG_5386.jpg
      790 x 902 - 78K
    • Kopie von IMG_5388.jpg
      654 x 283 - 15K
  • MaggieMaggie User Alter Hase
    bearbeitet: 21. April
    Allerk schrieb:

    Hallo! Ich möchte Ihnen das empfehlen,

    MOD

    SPAM-Link gelöscht

     

    ich hoffe Sie finden da auch etwas gegen unerwünschte Werbung! 

    Beitrag bearbeitet von a.brunn
  • SteinmetzSteinmetz User Alter Hase
    bearbeitet: 21. April

    Vielleicht einen Anti-Werbe-Drops?

    Davon hätte ich dann auch gerne gleich zehntausend Stück.X-D

     

     

     

    Beitrag bearbeitet von Steinmetz

    Ich bin Grenzwissenschaftler: Ich erweitere stetig die Grenzen meines Wissens.

  • ElbgermaneElbgermane User Novize

    Ein Pfeiffendeckel ist es nicht die sehen anders aus und sind nicht so massiv.Es könnte der Deckel eines Bechergewichtes sein die sind sehr massiv.Dachte erst ne Fibel aber die Rückseite da ist einfach nichts.Könnte auch Anhänger gewesen sein.

    • 1492925443400924139346.jpg
      3840 x 2160 - 3M
  • kurtikurti User Urgestein
    bearbeitet: 23. April

    @Elbgermane

    Es könnte der Deckel eines Bechergewichtes sein die sind sehr massiv.

    Wohl kaum, denn die haben alle eine massive Verriegelung.

    https://www.picclickimg.com/00/s/OTk3WDEzODU=/z/rCEAAOSwopRYe6pl/$/Antike-Becher-Gewichte-Bronze-gut-erhalten-200-2x100-50-20-10-5g-_57.jpg

    Auf welchem Töpfchen das Deckelchen einmal war wird sich kaum definitiv feststellen lassen.

    Warum aber nicht  Hugins "Öllämpchen" ? Wenn nicht aus Zinn, dann eben aus Bronze !

    Öllämpchen  Bronze
    http://www.coinhirsch.de/AUDaten/305-308/WWWOut/00408-WWW.jpg
    http://de.depositphotos.com/9726272/stock-photo-antique-bronze-oil-lamp.html

    Oder vielleicht ein Deckelchen von einem Tintenfaßhalter ?

    https://img0.etsystatic.com/111/0/8651625/il_570xN.920040020_cmxz.jpg
    https://i.ytimg.com/vi/psFDrjJ2fyc/maxresdefault.jpg

    Ansonsten könnte es ein Deckel von x-beliebigen kleinen Bronzekännchen oder Döschen sein. 

    Gruß

    Kurti

     

    Beitrag bearbeitet von kurti
  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser Alter Hase

     Moin,

    SvenHorn schrieb:

    [...] Verrate uns doch bitte noch etwas zu den Fundumständen und zeige Bilder der Rückseite und seitlich!

    ...

    Falke73 schrieb:

    [...] Gefunden auf einem Acker in dörflichem Umfeld, etwas entfernt einige slawische Keramikscherben, ansonsten nichts auffälliges.

    ...

    na, das nenne ich mal eine präzise Auskunft. >:( Mein lieber Falke - die Koordinaten will niemand wissen, aber wenigsten von welchem Erdteil der der Fund kommt...^^.

    Muss ich noch erwähnen, dass das mit dem Erdteil Ironie war?

    Gruß

    Jürgen

    Ich bin Augensucher. Meine Funde werden gemeldet.

  • bearbeitet: 24. April
    StoneMan schrieb:

     Moin,

    SvenHorn schrieb:

    [...] Verrate uns doch bitte noch etwas zu den Fundumständen und zeige Bilder der Rückseite und seitlich!

    ...

    Falke73 schrieb:

    [...] Gefunden auf einem Acker in dörflichem Umfeld, etwas entfernt einige slawische Keramikscherben, ansonsten nichts auffälliges.

    ...

    na, das nenne ich mal eine präzise Auskunft. >:( Mein lieber Falke - die Koordinaten will niemand wissen, aber wenigsten von welchem Erdteil der der Fund kommt...^^.

    Muss ich noch erwähnen, dass das mit dem Erdteil Ironie war?

    Gruß

    Jürgen

    https://de.wikipedia.org/wiki/Slawen_in_Deutschland#/media/File:Deutsche_Ostsiedlung.png

    Beitrag bearbeitet von Heimathirsch
  • kurtikurti User Urgestein

    @Heimathirsch

    Im Hinblick auf die Slawen wäre eine Ortsangabe auch nicht so relevant, aber auf andere mögliche "Bronzegießer" bezogen schon. :-D

    Solltest Du als "Heimathirsch" doch wissen! :-P

    Gruß

    Kurti

  • StoneManStoneMan NRW Nordland - Ruhrland - Weites LandUser Alter Hase

    Moin Heimathirsch,

    Heimathirsch schrieb:

    dass Falke73 neben der präzisen Angabe, "Acker in dörflichem Umfeld", auch "slawische Keramikscherben, ansonsten nichts auffälliges", geschrieben hat, war mir nicht entgangen. Dies tat er ja lediglich aufgrund einer Nachfrage.

    Mir persönlich geht es um den Fundort auch gar nicht, jedoch ist es für eine Bestimmung oft hilfreich.

    Und wenn solche "Nebensächlichkeiten" wie Fundort nicht genannt werden, frage ich mich, ob denn die sonstigen, "Unauffälligkeiten", wie sie der Finder nennt, vom Finder überhaupt richtig eingeschätzt werden können.

    Und das Ganze ist auch keine Meckerei von mir, sondern als Hilfe anzusehen, mit dem Ziel eine Bestimmungsanfrage positiv abschließen.

    Der Fragende will doch etwas von uns wissen, daher ist jede Information nützlich.

    Gruß

    Jürgen

    PS gerade am Wochenende war ich in dem Gebiet in dem slawische Scherben liegen und weiß wie weitläufig dieses Gebiet ist.

    PPS eine ordentliche Ortsangabe wäre: Bundesland und die nächst größere Stadt, die Option Acker, Strand, Kiesgrube ist dann ggf. auch zielführend.

    Ich bin Augensucher. Meine Funde werden gemeldet.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo!

Du bist momentan nicht angemeldet. Um Beiträge schreiben zu können, musst Du Dich zunächst anmelden. Du kannst Dich auch mit Deinem Archäologie Online-Benutzerkonto anmelden. Dazu musst Du Dich dort einloggen und dann wieder zu dieser Seite kommen.