Römische Anlage(?)

Hallo zusammen :-)

ich bräuchte Hilfe bzw. Infos, an wen ich mich mit einem Fund melden kann. Auf Luftbildern habe ich "Abdrücke" einer alten Villa mit Wall im Kreis Heinsberg entdeckt.
Diese Bilder hab ich auch schon an die Bodendenkmalpflege NRW gesendet, jedoch keine Rückmeldung erhalten.
Wäre für Tipps wirklich dankbar und natürlich auch, wenn mir jemand mehr über solch große, evtl. schon bekannte, Anlagen im Kreis Heinsberg erzählen könnte.

Gruß
Hazman

Kommentare

  • Das negative Bewuchsmerkmal eines römischen Gutshofes könnte gut hinkommen, auch wenn man anhand des Luftbildes die Größenordnung nicht abschätzen kann. Vergleiche mal mit dem Hauptgebäude von Köln-Müngersdorf. Die Kollegen von der Denkmalpflege sind momentan natürlich sehr mit der allgemeinen Situation in NRW beschäftigt, daher ist verständlich, dass man Dir nicht sofort antwortet. An der Uni Köln gibt es in der Provinzialrömischen Archäologie aber Besiedlungsexperten, die Dir eventuell erstmal weiterhelfen können, auch mit Kontaktherstellung zur Denkmalpflege. Kann gut sein, dass die Anlage bereits bekannt ist.
  • kurtikurti User
    bearbeitet April 2013 #3
    @hazman
    Wäre für Tipps wirklich dankbar und natürlich, wenn mir jemand mehr über solch große, evtl. schon bekannte, Anlagen im Kreis Heinsberg erzählen könnte.
    Ich habe mal etwas gegoogelt und folgendes gefrunden:
    http://www.aachener-zeitung.de/lokales/kreis-heinsberg/kelten-und-roemer-hinterlassen-spuren-http://wwwunter-heinsbergs-boden-1.431339

    ZITAT:
    Einen römischen Gutshof, eine sogenannte villa rustica, aus dem 1. bis 2. Jahrhundert nach Christi Geburt,......
    .......haben der Archäologen Stefan Graßkamp und sein Team bei Pütt ausgegraben....ENDE

    http://www.heinsberger-tourist-service.de/deutsch/die-region/natur---landschaft/parks---gaerten/erholungsgebiet-wurmtal/

    ZITAT:
    Römisches Badehaus.
    Im Naherholungsgebiet wird Geschichte lebendig. Ausgrabungen zeigen, dass bereits die Römer die Region um Übach-Palenberg für Erholungszwecke nutzten. Denn einst führte hier eine alte Heerstraße, die "Via Belgica", die Menschen von Bavai nach Köln...... ENDE

    Besonders interessant dürfte folgende Seite sein:
    Villae Rusticae im Südteil der Provinz Germania Inferior.

    http://www2.rgzm.de/Transformation/Deutschland/VillaeRusticaeNiedergermanien/VillaeRusticaeNiedergermanien.htm


    Gruß
    Kurti
  • Hi :-)

    erst mal danke für die Antworten und die vielen interessanten Links.

    Diese Anlage befindet sich tatsächlich im Wurmtal in der Nähe von Heinsberg-Randerath.
    Auf dem unteren Rand des ersten Bildes kann man eine Kläranlage, sowie normale Wohnhäuser erkennen, woraus man auf die ungefähre Größe der Anlage schließen kann.
    Für mich wäre in erster Linie wichtig, dass so eine Anlage nicht in Vergessenheit gerät, falls diese noch nicht bekannt ist.

    Gruß
    Hazman
  • kurtikurti User
    bearbeitet April 2013 #5
    @hazmann
    Für mich wäre in erster Linie wichtig, dass so eine Anlage nicht in Vergessenheit gerät, falls diese noch nicht bekannt ist.
    Wende Dich doch mal an die Ausgräber von Pütt.


    Der Grabungsleiter von Pütt ist
    Stefan Graßkamp
    Talstraße 23
    50321 Brühl
    Tel: 02232 - 29 98 56
    Fax: 02232 - 29 98 57
    E-Mail: s.grasskamp@archaeologie.de

    Gruß
    Kurti
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.