Neufund Bronzekuh

Vielleicht kann mir jemand etwas zu einem gestern gemachten Neufund sagen. Es handelt sich um eine auf einem geackerten Feld (Nähe Altstrassen: Goldene Strasse, Bernsteinstrasse) gefundene, sehr fein gearbeitete Kuh aus Bronze. Sie ist offenbar in einem zweiteiligen Model gegossen worden, da sich in Längsachse der Kuh eine Gussnaht befindet. Mich würde die Zeitstellung interessieren und ob jemand so etwas schon einmal gesehen hat.

Augensucher - Oberpfalz (Gott erhalt`s)

Kommentare

  • wenn du das spez. gewicht ermittelst, wirst du feststellen, dass es sich um blei handelt. gegossen wurde hier in einer form, nicht in einem model. zeitstellung: modern
  • wie emittele ich das?

    Augensucher - Oberpfalz (Gott erhalt`s)

  • kurtikurti User
    bearbeitet March 2013 #4
    Ich hatte als Kind mal einen Bauernhof mit Zinnfiguren und hier würde ich das einordnen.


    Gruß
    Kurti
  • Außerdem hat sie eine Glocke um und die wären mir weder aus dem Mittelalter, noch der Antike oder gar der Prähistorie bekannt.
  • Spezifisches Gewicht ermitteln (falls noch nötig):


    [ol]

    [li]Kuh auf die Waage hieven, Messwert notieren[/li]

    [li]Kuh in einen Messbecher mit vielleicht 500 ml Wasser werfen[/li]

    [li]Neuen Wasserstand ablesen und notieren[/li]

    [li]Kuh vor dem Ertrinken retten[/li]

    [li]Differenz des Wasserstands berechnen (neu - alt) = Volumen der Kuh[/li]

    [li]Masse geteilt durch Volumen = Dichte
    zB 365 g : 50 ml = 7,3 g/ml[/li]

    [li]in einer Tabelle nachschauen: Dichte 7,3 --> Zinn!
    Dichte 11,3 -> Blei[/li]

    [li]Viel Erfolg!
    Gruß
    HaraldU[/li]
    [/ol]
  • .....und was ist, wenn die Kuh "Pferdefleisch" enthält ??? =:-O

    Gruß
    Kurti
  • Weitergraben! Unter dem Acker liegen die Reste des Souvenirshops verborgen. :)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.