Hieratisch, Hieroglyphen-Schnellschrift in der Eifel?

Hieratisch - oder was?
Für was soll ich das halten?
Im Drachenluftbild aus 12 bis 15 m Höhe habe ich zufällig diese sonderbaren Schriftzüge dokumentiert. Da hier nur die Römer siedelten und kaum die Ägypter - höchstens als Legionäre, denke ich, sie entstammen womöglich einer anderen zeitl. Periode. Im vorigen Thema ist von modernen Hieroglyphen die Rede, wie alt mögen diese sein und wie lautet die Übersetzung. Wer hat eine Idee.
Der Vortrag (im Anhang) findet an der Uni Trier statt.

Gruß Christian

Kommentare

  • Hallo h.c.Credner,

    also die Bildüberschrift heißt: " R360 Hieratisch – Schnell geschriebene ägyptische Hieroglyphen".
    Falls das nicht alles sagt, würde ich es für auf eine Betonfläche gekleckerten Kaltanstrich halten. Oder für Filzstiftgekrakel eines kleinen Kindes auf Papier.
    Ansonsten wäre ein größerer Bildausschnitt wünschenswert.

    Was mich aber viel mehr interessiert (Ich bitte um Entschuldigung), wäre dieser komische geviertelte Kuchen, den Du Dir hier zum Logo gewählt hast. Was ist das? Und wo ist das?

    Gruß Paulus7 O:-)
  • Hallo Paulus 7a,

    Skepsis ist immer gut, aber es ist tatsächlich eine Luftaufnahme, wie ich angegeben habe. Die Darstellung ist etwa 8 m lang in der Natur/Feldflur. Eine Filzstiftzeichnung ist es 100%ig nicht. Beim Höhersteigen sind weitere Fotos gemacht worden, die ich nach etwas raten noch zeigen werde. Dann wird einem alles klarer werden.
    Was mein Logo hier im Forum betrifft, das ich salopp als Pizza quadrostatione vorstelle, darüber müßten Archäologie-Interessierte sich eigentlich etwas vorstellen können. Das wäre eine nächste Rätselstunde. Aber ich will es nicht übertreiben, Luftbildrätsel habe ich noch genug.
    Das Bild habe ich bei einer Grabungsdokumentation in der belgischen Eifel bei Grüfflingen südlich von St. Vith in Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung mit der Drachenkamera aufgenommen. Dort hat man wiederholt keltische Grabhügel freigelegt. In der Mitte bleibt ein sog. Profilkreuz stehen, um die einzelnen Schichten sichtbar zu erhalten. Einen größeren Ausschnitt zeige ich im Anhang als Drachenfoto aber auch aus geringerer Höhe mit dem Teleskopstab, der bis 12m reicht. Die Kamera ist kippbar durch Zug an einem Faden. Eine Feder stellt sie wieder hoch.
    Gruß Christian
  • Hallo h.c.credner,

    Da lag ich doch gar nicht so verkehrt. Ob nun Kuchen oder Pizza, so ist es ja doch fast dasselbe.
    Hauptsache scharf gebraten und gut durch. Der Engländer würde well dann sagen ...
    (= Danke für die Aufklärung und die interessanten Zusatzinformationen !!!) :b:

    Nochmal zu Deinem bedeutenden Hyroglyphen-Pfund:
    Außer Filzstift, Kinderhand und Teer könnte noch ein Plasteband in Betracht kommen, welches der Wind tranchiert und in die Grabe-Grube getragen hat, um es dort hieratisch zu drapieren.
    Zuerst hatte ich an Video-Tape gedacht, aber wenn die Abbildung 8m lang ist, sollte es etwas Breiteres sein, vielleicht eine Art Absperrband oder Verpackungsmaterial.
    Es könnte aber natürlich auch ein Graffito einer frustrierten Grabungshelferin sein … :D

    Gruß Paulus7O:-)
  • Danke, dass Du Dir nochmal Gedanken gemacht hast. Es ist sicher nicht leicht. Weil diese Perspektive und ungewohnt ist.
    Graffiti ist gar nicht so übel, aber dahinter steckt immer eine Absicht, das ist hier absolut nicht der Fall, dennoch es ist von Menschenhand.
  • Hallo h.c. credner,

    Zitat: " Graffiti ist gar nicht so übel, aber dahinter steckt immer eine Absicht, das ist hier absolut nicht der Fall, dennoch es ist von Menschenhand. "

    Seltsame Formulierung. Ist das Rätsel gelöst? Oder zählt das noch nicht? :-?
    Heißt das jetzt, dass doch jemand gekleckert hat (nur nicht Teer, sondern Farbe)?
    Oder bedeutet es, dass jemand mit dem Finger auf der Sprayflasche ins Loch gefallen ist?
    Oder ist es eine eingetrocknete Blutlache eines der einst verbuddelten Opfer?
    Oder wollte jemand die Sprayflasche auf dem Campingkocher warmhalten?
    Oder ... :-?

    Dermaßen kryptisch ist mir bis jetzt nicht mal Kurti gekommen - und der ist schon manchmal schwer zu verstehen ... :-*>

    Rätselnde Grüße
    von Paulus7 O:-)


  • Da hat irgendwer bei Nebel/Dunst auf der Linse mit dem Finger rumgemalt/rumgefummelt und dann ist beim fotografieren das dabei herausgekommen...
    ?!
  • Das kann man ja nicht mit ansehen, auf welch obskure Ideen Ihr kommt, bleibt mal mit den Füßen auf der Strasse! Damit ihr eine ruhige Nacht habt gebe ich euch die Lösung in Form des Luftbildes aus einer etwas höheren Position:



    Ich denke dazu ist es nicht notwendig, weiteres zu sagen.

    Gruß Christian
  • Also das kann ich eindeutig als hieratische Kilometerangabe von Alt-ägyptischen Straßenbauarbeitern identifizieren.
    Ich glaube der Vorarbeiter hieß Teer-anch chefs amun.:D
  • Hallo Pygmalion,

    hast Du letzte Nacht gut geschlafen? Ich nicht … =:-O

    Mir kommt das hier so ein bisschen vor wie die Präsentationsroben des Kaisers in dem Hollywood-Thriller "Des Kaisers neue Kleider".
    Kann das sein – oder täuscht der Eindruck? :-?

    Gruß Paulus7O:-)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.