Open Access - Freier Zugang zu wissenschaftlicher Information

a.brunna.brunn Halle (Saale)Admin
Da hier im Forum verschiedentlich ein eingeschränkter Zugang zu Fachpublikationen beklagt wird, möchte ich an dieser Stelle einige Informationen zusammenstellen, wie man an wissenschaftliche Literatur gelangt, selbst wenn man keine Uni-Bibliothek in seiner Nähe hat.

Das Stichwort hierzu lautet Open Access (zu deutsch: Freier Zugang). Was man unter diesem Begriff zu verstehen hat, ist bei Wikipedia gut zusammengefasst:
Wikipedia schrieb:
Unter dem Druck der steigenden Preise für wissenschaftliche Publikationen bei gleichzeitig stagnierenden oder schrumpfenden Etats in den Bibliotheken während der Zeitschriftenkrise bildete sich seit Beginn der 1990er Jahre eine internationale Open-Access-Bewegung. Die zentrale Forderung dieser Bewegung ist, dass wissenschaftliche Publikationen als Ergebnisse der von der Öffentlichkeit geförderten Forschung dieser Öffentlichkeit wiederum kostenfrei zur Verfügung gestellt werden sollen. Die bisherigen Publikationsstrukturen stellen eine Privatisierung des von der Allgemeinheit finanzierten Wissens dar. Durch Open Access soll verhindert werden, dass dieses Wissen erneut von der Allgemeinheit finanziert von den Verlagen zurückgekauft werden muss, die durch die Publikation die Nutzungsrechte erhalten haben. Die Open-Access-Bewegung verfolgt auch das Ziel, die digitale Kluft zu verringern. Unter anderem sollen so Wissenschaftler mit geringem Budget an wissenschaftliche Ergebnisse gelangen und am Diskurs teilnehmen können.

Ausführlich informiert auch die Informationsplattform open-access.net über die Open Access Initiative, das Pro und Contra von Veröffentlichungen im Internet sowie darüber, welche Open Access Publikationen es gibt und wie man sie findet.

Hier nun die Internetadressen, die ich bei einer kurzen Recherche zum Thema Open Access Publikationen zur Archäologie gefunden habe:
Einige weitere frei zugängliche Zeitschriften:
Und, nicht zu vergessen, die Veröffentlichungen, die auf den Dokumentenservern der Universitäten vorgehalten werden, z.B.: Die Informationen in diesem Beitrag sind auf die Schnelle zusammengetragen und ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Hinweise auf weitere Informationen, nützliche Internetadressen und weitere Quellen zu diesem Thema sind willkommen!

Mit besten Grüßen,
Andreas Brunn

www.archaeologie-online.de

Kommentare

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.