Dokumentation von Felsbildern in Schweden

Keine Ausgrabung aber trotzdem archäologische Feldarbeit:

Dokumentation und Registrierung von Felsbildern
in der Weltkulturerberegion Tanum / Schweden


Feldarbeit - Vorträge - Exkursionen

21. bis 28. Juli 2012

Tanums Hällristningsmuseum Underslös
S - 457 91 Tanumshede / Schweden

Programm und nähere Informationen unter
http://www.geschichte-skandinavien.de/arbeitsseminar.html
http://www.geschichte-skandinavien.de/dokumentation.html

oder direkt am Museum
http://www.rockartscandinavia.se/

Kommentare

  • Gibt es eine Möglichkeit die Vorträge bei Youtube hochzuladen?
  • Nur wenn ein Teilnehmer mit entsprechender Ausrüstung einen Film aufnimmt. Das ist aber sicher nicht das Hauptanliegen des Arbeitsseminars.

    Es gibt auf YouTube einen kurzen Film (4:30 Min.) über das Arbeitsseminar, den ein Teilnehmer 2008 aufgenommen hat:



  • Gibt es eine Deutungsmöglichkeit für diesen Kreis:
    aspebergetsol.jpg
    http://www.rockartscandinavia.se/images/billedarkiv_se/aspebergetsol.jpg
  • Kann man diese Frage verschieben in ein anderes Forum, z.B. "Allgemein" oder "Informationssuche"? Hier gehört sie wohl eher nicht hin.
  • J.HenkelJ.Henkel User
    bearbeitet February 2012 #6
    LAH schrieb:
    Gibt es eine Deutungsmöglichkeit für diesen Kreis:

    http://www.rockartscandinavia.se/images/billedarkiv_se/aspebergetsol.jpg

    Es gibt wohl kaum ein Felsbildmotiv in Skandinavien, an dessen Deutung sich noch niemand versucht hat. Eine gängige Deutung des oben abgebildeten Motivs:

    Die große runde Fläche ist die Sonne. Sie wird getragen von
    • zwei Frauen auf der rechten Seite (erkennbar am langen Zopf, der meist als weibliches Attribut gedeutet wird; die Schnablemasken deuten darauf hin, daß es sich um Priesterinnen handelt),
    • zwei geschlechtslosen menschlichen Figuren auf der linken Seite,
    • und sechs Dreizack-ähnlichen Figuren (meist als Vögel gedeutet).

    Die Schalengrube unter der einen Frau und die beiden Tiere auf der linken Seite (eins davon trächtig) könnten auf einen Zusammenhang der gesamten Szene mit einem Fruchtbarkeitskult hindeuten.

    Das Bild könnte rein symbolisch sein, oder eine tatsächliche kultische oder rituelle Handlung darstellen, bei der eine runde Scheibe (wie auf dem Wagen von Trundholm oder größer) als Sonnensymbol getragen wurde.

    Auf dem Felsen von Aspeberget gibt es noch ein ähnliches Motiv, eine kleinere Scheibe, die nur von Vögeln umgeben ist.

    Auf älteren Darstellungen des oben abgebildeten Motivs ist nur eine Frauenfigur auf der rechten Seite zu sehen, die beiden Figuren auf der linken Seite sind ebenfalls als Dreizackfiguren dargestellt. Die zweite Frauenfigur und die weiteren Details wurden erst bei der sorgfältigen Dokumentation durch Tanums Hällristningsmuseum entdeckt.
    Post edited by J.Henkel on
  • LAH schrieb:
    Gibt es eine Deutungsmöglichkeit für diesen Kreis:
    aspebergetsol.jpg
    http://www.rockartscandinavia.se/images/billedarkiv_se/aspebergetsol.jpg
    Hallo LAH,
    Ich versuche es so zu Deuten, das Sie es verstehen, was ich jedoch bezweifle.
    Die Amazonen greifen das Insel, Hauptsitz von Poseidon(Dreizack) an und vertreiben alle Könige, als Tiere symbolisiert(sehe Kessel von Gundestrup).
    Das zweiköpfige Schlange ist als Poseidon zu verstehen.
    Die zwei Punkte sind als Insel zu deuten.

    MfG
    ARFINDA1
  • ARFINDA1 schrieb:
    LAH schrieb:
    Gibt es eine Deutungsmöglichkeit für diesen Kreis:
    aspebergetsol.jpg
    http://www.rockartscandinavia.se/images/billedarkiv_se/aspebergetsol.jpg
    Hallo LAH,
    Ich versuche es so zu Deuten, das Sie es verstehen, was ich jedoch bezweifle.
    Die Amazonen greifen das Insel, Hauptsitz von Poseidon(Dreizack) an und vertreiben alle Könige, als Tiere symbolisiert(sehe Kessel von Gundestrup).
    Das zweiköpfige Schlange ist als Poseidon zu verstehen.
    Die zwei Punkte sind als Insel zu deuten.

    MfG
    ARFINDA1

    Was für ein Unfug !! Man muss nicht in allem versuchen einen Bezug zu Atlantis zu suchen....

    Mit dem Ansatz könnte ich genauso gut postulieren, da hier ein Prophet die Europameisterschaft im Fussball in diesem Jahr vorhergesagt hat, weil hier zwei Frauen einen Fussball rollen...

    Tut mir leid aber solche Kommentare wie von ARFINDA 1 bezeifel ich dann doch, ob hier noch ein wenigstens ansatzweise seriöser Versuch stattfindet, etwas sinnvolles zu posten.

    Da lob ich mir doch den Paulus7a, der wenigstens mit seinen Mitteln und Möglichkeiten seine Thesen zu untermauern. Nicht das ich seine Thesen unterstütze, aber es ist schwer seine Argumente zu wiederlegen.

    Ich würde diese Zeichnungen auch ehr zu Fruchtbarkeitsriten deuten, zumal das sinnvoller in den geschichtlichen und kultuellen Hintergrund passt, als hier zu versuchen eine an den Haaren herbeigezogene Deutung zu Posidon, Atlanis zu posten. Wahrscheinlich gab es zum Zeitpunkt der Anfertigung dieser Zeichnungen, noch nicht mal die griechischen Götter (mal meine Spekulation, da nichts zum Alter der Zeichnungen gesagt wird.)
  • Oh Kurti, wenn Arfinda nun die Boote sieht und das natürliche Relief der Steinplatten....=:-O
    Ich wage mir nicht vorzustellen, was dabei herauskommt...:-O... sicher ist das ein fehlendes Teil der Epstorfer Weltkarte! wirr9.gif mx4.gif

  • Sagt man nicht, frisches Blut, neue Sicht der Dinge. Ich möchte mal versuchen, meine Sicht zur Diskussion zu stellen.
    Warum muss das Bild so große Dimensionen mit Poseidon u.a. annehmen.
    Würde Poseidon nicht protestieren, wenn sein Dreizack gleich sechsmal vorhanden ist?
    Könnte das rote Feld nicht wirklich ein Platte sein?
    Daran sind zwei Pristerinnen zum Segnen der Beute, auf der anderen Seite zwei Männer zur Hilfe, die anderen wie Dreizacks aussehenden Abbildungen einfach Männer des Stammes?
    Davor ein Tier mit seinem Neugeborenen.
    Bedroht von einer Schlage. Als größtes Gefahrenpotenzial und Zeichen der Gefährlichkeit mit Doppelkopf dargestellt?

    Man könnte den rote Fläche auch als Kral deuten, der repariert wird. Das Vieh bleibt draußen, den Gefahren der Schlange ausgesetzt?

    Es gibt wohl viele Deutungen für Menschen mit Phantasie.
    Hier trennen sich die Geister. Bei den Punkt setzt mein Geist wirklich aus!
    Gruß
    manfred
  • Hallo Manfred,

    ich erlaube mir einfach mal, Dich zu Duzen...:D .

    Deine Sicht ist m. E. gut. Zur Darstellung "alltäglicher" Situationen paßt auch die kleinere Gestalt, die mit zwei Rindern unterhalb der Stiere pflügt.
    Das Symbol taucht aber auch im unteren Teil des Gesamtbildes oberhalb einer Kampfszene und in ähnlicher Form (ohne menschl. Figuren) auf einer Zeichnung in Fossum auf.
    Wird also m. E. doch eher etwas mit der Vorstellungswelt des Jenseitigen zu tun haben.

    Aber um auf Poseidon zurückzukommen...Arfinda schafft es, gesamteurasisch- afrikanische Funde und Befunde geschickt miteinander zu einem Hethitisch/Keltisch/ Atlantoiden Ursprungsmythos zu verknüpfen. :D

    Beste Grüße
    Irminfried
  • GranitGranit User
    bearbeitet February 2012 #12
    Die große Scheibe oder Kugel könnte die Erde darstellen, die zwei kleinen links und rechts Sonne und Mond.
    Diese dreiteiligen Objekte auf der Scheibe könnten Bäume darstellen, 3 oben und 3 unten fast identisch, die zwei links sind um 90° nach links verdreht und mit der Kugel in Verbindung.
    Links das große Tier sieht trächtig aus. Ist das unter ihm eine Person oder irgendwas anderes? (vielleicht ein gerade geborenes Junges?)
    Links unter dem Hals des gr. Tieres, das meine ich schon mal irgendwo als Symbol für ein Schiff als Erklärung gelesen zu haben.
    Die 2 Personen rechts mit der komischen Kopfform sind nicht zwingend als Frauen zu deuten, weil der Zopf(soferns einer ist) durchaus auch von Männern getragen werden kann. Die Geste der die Scheibe berührenden Hände der Personen deuten auf Segnung oder Verbindung oder Behandlung/Bearbeitung hin.

    Spekulative Aussage des Ganzen: "Wir gestalten unsere Welt" ?
  • Hallo zusammen,
    Man kann, wie Ihr gemerkt habt alles hineininterpretieren.
    Das Kessel von Gundestrup verbirgt ähnliche Motive.
    Schlangen, wilde Amazonen, Tiere, wie Pferde und Hunde usw.
    Die Atlanta hatten weiten Horizont, das ich jedem anmuten kann.
    Kennt Ihr nicht die Bodenplatte der Kessel von Gundestrup mit der Frau und Stier oder die Frau, die uns armen Männer auf den Kopf gestellt nicht?

    MfG
    ARFINDA1
  • Also, ich bin jetzt auf dieses Bild gestoßen:
    jh2ewpqf.jpg
    Jetzt stellt sich die Frage, ob das auch ein altes Symbol ist.
  • @Lah
    LAH schrieb:
    Also, ich bin jetzt auf dieses Bild gestoßen:.......Jetzt stellt sich die Frage, ob das auch ein altes Symbol ist.
    Bei Deinen Texten kommt es mir immer so vor als hätte jemand eine Seite abgerissen und der Rest des Textes fehlt. >:)
    Wenn Du weißt wer sich dieses Logo zugelegt hat, dann läßt sich doch feststellen woher, wie und warum.

    Gruß
    Kurti
  • @ Sir Kurti,

    Zitat Kurti: " Bei Deinen Texten kommt es mir immer so vor als hätte jemand eine Seite abgerissen und der Rest des Textes fehlt. "

    Das ist bei richtig alten Papieries oft so ...K:-)

    Gruß Paulus7 O:-)
  • Wenn Du weißt wer sich dieses Logo zugelegt hat,
    Das ist auf den ersten Blick ersichtlich.
    dann läßt sich doch feststellen woher, wie und warum.
    Da habe ich meine Schwierigkeiten. Ich kann mir das alles zwar denken, aber etwas Amtliches herauszufinden, kurti, das ist, glaube ich, nur deiner Wenigkeit vorbehalten. Ich konnte nichts herausfinden.
    Das ist bei richtig alten Papieries oft so ...
    Ja, und manchmal werden die Seiten absichtlich (fälschungsweise) herausgerissen.:-D
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.