Meine Funde auf Burgberg in Ungarn

Hallo

Ich habe einen Weinberg in Somogyvar - Ungarn. www.somogyvar.hu
In der Nähe der Ausgrabung und Museum.
Ich habe diese bei Arbeiten auf dem Grundstück gefunden. Und nicht als "Raubgräber" gefunden!
Meine genaue Schilderung der Funde mit meinen gemachten Fehlern!

Noch einige Anmerkungen zu meinen Funden.
Ich habe eine Grube für die Wasseruhr graben müßen und so 2 m "Gang" zu dem Hauptanschluß. Beim graben der Grube (mind. 35 Grad C im Schatten, sehr harter Boden, nur Sand, keinerlei Steine-dadurch kann ich den größten Teil der "Funde" erkennen, sehr eng und wenig Platz) und unter Zeitdruck, da das Wasserwerk jeden Moment kommen wird, um meine Wasserleitung anzuschließen, war mir alles andere "egal", wollte einfach fertig werden.
Bis ich immer mehr Knochen und Keramik fand. Diese Funde sammelte ich in einer Schüssel. Bis ich plötzlich meinen ersten "Metallfund" hatte! Ein Sporn! Verdreckt, verrostet, aber immer noch als Sporn zu erkennen. Das wahr ein Glücksgefühl!
Ich sofort hoch zum Museum. Dort sammelt ebenfals der "Kneiper" die Funde von seinem Grundstück. Und Gäste und Nachbarn haben voller Ehrfurcht meinen "Schatz" besichtigt und bestaunt!
Unten wieder an meiner "jetzt Ausgrabung"! und gleich erstmal den Metallfinder geholt. Und an die Fundstelle gehalten. Weitere Singnale ! Metall! So konnte ich fast auf der Stelle (so 30 cm Radius) weitere MetallFunde und 3 Schlackestücke (erst beim Reinigen erkannt) finden. Ohne Metalldetektor hätte ich diese nicht finden können !
Etwa 60 cm weiter entfernt und so 10 cm tiefer konnte ich so filigrane Teile finden. Habe so was noch nicht gesehen. Und vorsichtig die vielen "beschnitzten Teile" ausgegraben. Es sind keine Rippchen, sondern geschnitzte Horn oder Knochenstücke. Beim reinigen habe ich noch "halbfertige, und eindeutig Geweihstücke" gefunden. Diese waren bereits bearbeitet und hatten eindeutige Schnitte vom Messer.

Und die Scherben sahen so alt aus! Da ich nur "Bäck bin", habe ich die Scherbenstücke ja in der Schüssel nicht genau beobachtet. Und so die Funde der Scherben und Zähne und Knochen ...in einen Topf geworfen! So kann ich jetzt nicht genau zuortnen, wo was lag.
Auch dafür sollte das Forum "Platz haben". Mit Umsicht und mehr Erfahrung hätte ich besser die Funde "behandeln und registrieren sollen". Aber so konnte ich lernen, und meine Fehler bekanntgeben.

Ein anderes Problem sehe ich im Fotographieren der Funde. Das ist gar nicht so einfach. Um jedes kleine Detail zu erkennen, ist schon Erfahrung notwendig. Und die habe ich nicht. Habe nun die ersten Bilder gemacht, und die sind noch völlig zu verbessern. Muß das noch "lernen".

So, versuche nun die Bilder Euch zu zeigen.
Gruß, Hans-Peter Günther

1. Knochenfunde
2. Keramikfunde
3. Metallfunde
4. beschnitzte Knochen-Geweih

So, erstmal genug. Habe schon einen krummen Finger von 2- Finger tippen.
Gruß, H-Peter
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.